ENTERTAINMENT
09/08/2018 14:50 CEST | Aktualisiert 09/08/2018 14:54 CEST

Mutter will sich bei Nachbarn orangene Katze leihen – für besonderes Dinner

Die Verfasserin verspricht, das Tier wohl versorgt wieder zurückzubringen.

  • Der Aufruf einer verzweifelten Mutter verzückt gerade das Internet.
  • Um ihren Kindern eine Freude zu bereiten, will sich eine Frau eine rote Katze ausleihen.

Fahrräder, Designerhandtaschen, eine Begleitung für den Abschlussball – es gibt heutzutage fast nichts, was man sich nicht ausleihen kann.

Wenn die Leihgabe jedoch lebendig sein und noch dazu schnurren soll, gestaltet sich die Suche etwas schwieriger. Das zeigt das Poster einer “zunehmend verzweifelten Mutter” aus dem US-Bundesstaat Oklahoma.

“Gesucht: Brauche orangene Katze zum Ausleihen für 24 bis 48 Stunden”, schreibt die Frau in ihrem Aufruf, der inzwischen auch auf Twitter geteilt wurde.

Katze soll Cartoon-Figur Garfield imitieren 

Der Grund für die kuriose Aktion: Die zwei- und vierjährigen Kinder der Amerikanerin sind offenbar ganz vernarrt in den Cartoon-Kater Garfield. Ihre Mutter Clara wolle ihnen “ein Lasagne-Essen” mit ihrem Idol ermöglichen.

Wer ist Garfield?

  • Kater “Garfield” wurde von Zeichner Jim Davis erfunden: Die Cartoon-Figur ist faul, zynisch und liebt Lasagne über alles.
  • Zum ersten Mal erschien der Comic-Strip um den wohlbeleibten Vierbeiner im Jahr 1978. Die mondänen Abenteuer des Katers waren zudem Inhalt einer Zeichentrickserie und eines Realfilms aus dem Jahr 2004.
  • Bis heute erfreut sich die Figur weltweit großer Beliebtheit. 

A post shared by Garfield (@garfield) on

Die Verfasserin des Posters stellt jedoch klar, dass die Katze natürlich nicht von der Lasagne essen müsste – es sei denn sie will – und verspricht, das Tier wohl versorgt zurückzubringen.

Mutter will ihre Kinder glücklich machen – Twitter will helfen

Für ihren Aufruf bekam die Mutter viel Zuspruch. Schließlich ist das strahlende Gesicht eines Kindes, wohl einer der erfüllendsten Anblicke, den es im Leben geben kann.

Ein Twitter-User schreibt etwa: “Ich finde das so cool. Als Vater einer vierjährigen Tochter habe ich selbst schon viele verzweifelte Aktionen auf mich genommen. Die beiden Kleinen werden sich so freuen, wenn die Überraschung glückt.”

Einige Freiwillige haben sich bereitsauf den Aufruf gemeldet.

Userin Marissa findet, dass das Dinner nach einem Job für ihre Katze Panini klingt.

Kater Kurt wäre ebenfalls am Start. 

Ob es der Frau letzten Endes gelungen ist, eine Leih-Katze zu finden, ist nicht bekannt. Angesichts der vielen positiven Antworten, die sie auf ihren Aufruf bekommen hat, stehen die Chancen jedoch gut. 

(chr)