LIFE
21/10/2018 15:58 CEST | Aktualisiert 21/10/2018 16:24 CEST

Mutter legt Baby schlafen – am nächsten Morgen sieht es plötzlich anders aus

"Wir waren total schockiert, aber jetzt können wir darüber lachen."

  • Eine Mutter legte ihren elf Wochen alten Sohn am Abend ins Bett.
  • Als sie ihren Sohn am nächsten Morgen füttern wollte, merkte sie schnell, dass er anders aussah – über Nacht wuchs dem Jungen ein spitzer Zahn.
  • Oben im Video seht ihr, wie anders das Baby am Morgen aussah.

Die Mutter Tara O’Byrne aus der irischen Stadt Drogheda war nach eigener Aussage geschockt, als sie ihren Sohn Oscar eines Morgens im Bett sah.

Sie hatte ihr elf Wochen altes Baby schlafen gelegt. Am nächsten Morgen wollte sie gegen sieben Uhr ihren Sohn wie gewohnt füttern – dabei fiel ihr ein spitzer einzelner Zahn im Mund des Kindes auf.

Das berichtete die irische Ausgabe der Tages-Zeitung “Mirror”.

Tara O’Byrne sagte der Zeitung:

“Ich habe ihn rausgeholt und ihn gewickelt. Dann sah ich diesen Zahn ihn seinem Mund. Er war über Nacht gewachsen!”

Da die Mutter nicht wusste, ob der Zahn gefährlich für ihr Kind sei oder nicht, sei sie sofort in die Notaufnahme eines Krankenhauses gefahren.

Mehr zum Thema:Junge hat Probleme zu sprechen, dann schaut ein Zahnarzt in seinen Mund

Ihr Baby bekam über Nacht einen Vampir-Zahn

Auch dort habe man der Frau anfangs nicht helfen können. Denn: Selbst die Ärzte seien von dem spitzen Zahn überrascht gewesen. 

Tara O’Byrne sagte:

“Sie diskutierten darüber, ob es sich dabei wirklich um einen Zahn handelt oder nicht. Sie riefen immer wieder andere Ärzte an – sie wussten nicht, was sie tun sollten.”

Babys bekommen ihre Zähne im Durchschnitt ab dem achten Monat. Allerdings wachsen diese nicht über Nacht und auch nicht so spitz, wie es bei dem kleinen Oscar der Fall war. Das Kind ist außerdem erst elf Wochen alt. In diesem Alter bekommen Kinder in der Regel noch keine Zähne.

Mehr zum Thema:Wie ihr euren Kindern das Leben retten könntet, wenn ihr deren Milchzähne aufbewahrt

Die Ärzte aus dem Krankenhaus schickten Oscar und seine Mutter daher zu einem Zahnarzt. Dort war man sich sicher: Der Zahn müsse entfernt werden. Tara O’Byrne sagte dem Frauenmagazin “Mummypages”: 

“Die Ärzte sagten, dass es sich um einen zusätzlichen Zahn handeln muss, der nicht vollständig ausgebildet war und deshalb diese spitze Form hatte.”

Der Zahn musste gezogen werden

Oscar habe eine Salbe für den Kiefer bekommen, um keine Schmerzen zu empfinden. Da er allerdings unruhig gewesen sei und geweint habe, sei die Entfernung des Zahnes gar nicht so einfach gewesen, wie die Mutter berichtete. 

Mehr zum Thema:Frau putzt sich seit Jahren nicht die Zähne – Arzt ist fassungslos, als sie ihren Mund öffnet

Den Zahn habe Tara O’Byrne mit nach Hause genommen. Sie wolle ihrem Sohn den Zahn zeigen, wenn er älter sei.

Mittlerweile könne die Familie über den spitzen Zahn ihres Baby lachen. Die Mutter sagte:

“Wir waren total schockiert, aber jetzt können wir darüber lachen. Es ist doch alles sehr verrückt – vor allem, weil ja auch bald Halloween ist.”

Mit dem spitzen Zahn habe Oscar schließlich wie ein Vampir ausgesehen, erklärte seine Mutter.