NACHRICHTEN
04/07/2018 10:09 CEST

Mülheim: Nach Streit mit Radler nimmt Autofahrer fiese Rache

Der Radfahrer habe nur gestikulierend um mehr Abstand gebeten.

Chalabala via Getty Images
Die Polizei sucht nach den Tätern, die einen Radfahrer beschimpft und absichtlich umgefahren haben.
  • Nach einem Streit mit einem Autofahrer wird ein Radler von diesem beschimpft und bedroht.
  • Als der Radfahrer versucht zu flüchten, wird er offenbar absichtlich angefahren – die Polizei fahndet nun nach den Tätern.

Nachdem ein Autofahrer einen Radler in Mülheim offenbar absichtlich zu Fall brachte, sucht der zuständige Ermittler dringend nach Zeugen.

Der Radfahrer bat nur um mehr Abstand

Laut Polizei wurde am 2. Juli gegen 19.15 Uhr ein Verkehrsunfall gemeldet.

An der Unfallstelle in der Leineweberstraße trafen die alarmierten Polizisten wenig später auf einen verletzten Radfahrer.

Dieser gab an, zuvor auf der Ruhrstraße unterwegs gewesen zu sein. Parallel zu ihm, ebenfalls in Richtung Friedrichstraße, habe ihn ein Auto mit sehr geringem Abstand überholt.

Gestikulierend habe er um mehr Abstand gebeten. Sofort sei er aus dem Auto heraus massiv beschimpft worden.

An der Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße / Leineweberstraße stiegen seinen Worten zufolge zwei Männer aus dem betreffenden Auto und rannten auf ihn zu.

Sie bedrohten ihn dermaßen, dass er mit seinem Rad auf dem Gehweg in Richtung Schlossbrücke flüchtete.

Beim Überqueren der Ruhrstraße habe ihn der unbekannte Fahrer dann mit dem weißen Wagen ganz offensichtlich mit Absicht umgefahren.

Nach weiteren Bedrohungen seien zwei der insgesamt drei Insassen zu Fuß, der Fahrer entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung über die Ruhrstraße geflohen.

Zeugen bestätigten den Polizisten vor Ort die geschilderten Ereignisse weitestgehend.

Auch interessant: Reiche Hausfrau beklaut Nachbarn – im Interview erklärt sie, warum

Die Polizei fahndet nach den mutmaßlichen Tätern

Der unbekannte PKW ist vermutlich weiß.

Die Tatverdächtigen werden auf 25 bis 30 Jahre geschätzt. Sie sollen zwischen 1,70 und 1,85 Metern groß, dunkelhaarig und vermutlich arabischer Abstammung sein.

Vermutlich hatten zwei der Männer Vollbärte. Einer von ihnen trug eine dunkle Jogginghose zum weißen Shirt mit roten Applikationen - ein anderer ein hellblaues Shirt zur kurzen, dunklen Hose.

Wer kann Angaben zu den beschriebenen Männern oder dem genutzten Fahrzeug machen? Wer hat die Situation gestern Abend beobachtet?

Hinweise nehmen die Ermittler des Verkehrskommissariats 4 unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen.