ELTERN
20/02/2018 17:38 CET | Aktualisiert 20/02/2018 17:50 CET

Töchter von älteren Müttern bleiben später eher kinderlos

Mediziner werteten die Informationen von 43.000 Frauen aus.

Getty
Je älter die Mutter bei der Geburt ihres Kindes ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass ihre Tochter keine Kinder bekommt.
  • Mediziner haben Daten von 43.000 Frauen aus den USA und Puerto Rico ausgewertet
  • Das Ergebnis: Töchter von älteren Müttern waren eher kinderlos

In Deutschland steigt seit 1970 das Durchschnittsalter von Müttern bei der Geburt beständig an. Im Durchschnitt bekommt eine Frau mit 31 Jahren ihr erstes Kind.

Nun fanden Forscher aus den USA und Kanada heraus, dass das Alter der Mutter auch beeinflussen kann, ob ihre Tochter selbst einmal Kinder bekommt oder nicht.

Ihr Studienfazit: Je älter die Mutter bei der Geburt ihres Kindes ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass ihre Tochter keine Kinder bekommt.

Höhere Kinderlosigkeit bei Töchtern mit Müttern über 30 Jahre

Über 43.000 Frauen aus den USA und Puerto Rico nahmen an der Studie teil, wie die Mediziner im Fachmagazin „Human Reproduction“ berichteten. Diese waren mindestens 44 Jahre alt. Unter den Teilnehmerinnen hatten fast 18 Prozent keine Kinder.

Mehr zum Thema: Mir ist mein Leben wichtiger - warum ich mich gegen ein Kind entschieden habe

Die Ursache für die Kinderlosigkeit der Töchter sehen die Forscher vor allem beim Alter ihrer Mütter.

Wie die Auswertung der Studie zeigt, haben Frauen ein 30 Prozent höheres Risiko ohne Kinder zu bleiben, wenn ihre eigenen Mütter bei der Geburt zwischen 30 und 34 Jahre alt sind. Ab 35 steigt das Risiko sogar auf 40 Prozent.

Ursachen der Kinderlosigkeit bleiben offen

Die Forscher untersuchten bisher jedoch nicht, was die tatsächlichen Ursachen für die Kinderlosigkeit waren. „Ob unsere Ergebnisse auf Biologie, Verhalten oder sozioökonomische Faktoren zurückzuführen sind, verdient weitere Untersuchungen“, erklären die Mediziner in ihrem Bericht.

Mehr zum Thema: An alle Schlaumeier, die sagen, wir Väter lassen uns gehen

Auch bleibe unbekannt, inwiefern das Alter der Mutter die tatsächliche Fruchtbarkeit der Tochter beeinflussen könne, schreiben die Wissenschaftler.

Im Gegensatz dazu spielt das Alter der Väter keine entscheidende Rolle. Die Forscher stellten fest, dass nur ein geringer bis gar kein Einfluss zwischen dem Alter des Vaters und der Kinderlosigkeit der Tochter bestünde.

(kap)

DriveNow-Angebot für HuffPost-Leser:

Wer sich jetzt bei dem Carsharing-Dienst von BMW, Mini und Sixt für 4,99 Euro (statt 29 Euro) registriert, erhält dazu 30 Freiminuten.

Jetzt hier registrieren und für nur 4,99 Euro bei DriveNow anmelden