NACHRICHTEN
12/06/2018 13:28 CEST | Aktualisiert 12/06/2018 13:36 CEST

Münchnerin hört Geräusch – ein Blick unter den Herd macht sie panisch

Ein Zischen kam aus der Küche der Frau.

  • In München hat eine Frau den Notruf gerufen, nachdem sie einen ungewöhnlichen Fund in ihrer Küche machte.
  • Unter ihrem Herd befand sich eine Schlange. 

Eine Münchnerin hatte einen ungebetenen Gast in ihrer Küche entdeckt. Als es plötzlich zischte, ist die Frau in Panik geraten. Kein Wunder, denn plötzlich guckte unter dem Herd ein Schlangenkopf hervor. Der gehörte zu einer 70 Zentimeter langen Kornnatter. 

Würgeschlange in der Küche

Die Münchnerin wusste sich nicht anders zu helfen und wählte den Notruf. Ein Kleinalarm-Fahrzeug der Feuerwehr brachte die Schlange in Sicherheit.

Mit Kisten, Käfigen und Geräten für das Einfangen und Transportieren von Tieren jeglicher Art ist das Fahrzeug speziell für solche Einsätze ausgestattet, erklärte die Münchner Feuerwehr anschließend auf Facebook.

In diesem Fall holten die Beamten das Reptil mit einem Schlangenhaken aus der Küche und steckten sie in einen Tierfangsack.

Die Kornnatter ist jetzt in einer Auffangstation

Die Kornnatter blieb bei der Prozedur friedlich und ließ sich ohne Gegenwehr einfangen. Woher die Schlange allerdings kam, weiß die Feuerwehr nicht.

Eine Nacht musste das Tier auf der Hauptfeuerwache verbringen, bis sie am nächsten Tag in die Reptilienauffangstation gebracht werden konnte. Für die verängstigte Münchnerin gab es indes Entwarnung: Kornnattern sind Würgeschlangen und ungiftig.