LIFESTYLE
16/07/2018 14:36 CEST | Aktualisiert 16/07/2018 16:00 CEST

Eine Münchner Fotografin zeigt nackte Frauen, wie sie wirklich sind

“Frauen sind in allen Aspekten, von der Lebensgestaltung bis zum eigenen Körper, individuell."

  • Die Münchner Fotografin Sung-Hee Seewald fotografiert Frauen so, wie sie wirklich sind. 
  • Mit ihren Bildern hilft sie ihnen, ein gesundes Körpergefühl zu entwickeln.
  • Im Video oben macht eine Fotografin Nacktfotos in den Straßen von New York, um der Gesellschaft etwas zu beweisen.

Was ist schön? 

Die Darstellung von Frauen in den Medien entspricht bei Weitem nicht der Realität und sie führt dazu, dass ein Großteil der Frauen sich minderwertig fühlt: Zu dick, zu dünn, zu alt, zu freizügig, zu unauffällig. 

Diese “Zu’s” sind es, die Frauen davon abhalten, ihre wahre Stärke zu erkennen und ihren Körper so zu lieben und wertzuschätzen, wie er ist: Einzigartig. 

Dieser Mangel an Selbstliebe hält uns Frauen davon ab, unser volles Potenzial zu entfalten. Und daran müssen wir alle gemeinsam arbeiten. 

Einzigartigkeit wird als Fehler betrachtet 

Die Münchner Fotografin Sung-Hee Seewald kämpft für diesen Wandel. Sie lädt Frauen in ihr Studio ein, fotografiert sie nackt, zeigt in Großaufnahmen, was normalerweise versteckt wird und inspiriert sie dazu, ihre Einzigartigkeit zu lieben. 

“Viele Körpermerkmale, die 90 Prozent der Frauen aufweisen, gelten als Fehler”, sagt Sung-Hee Seewald der HuffPost.

“Das Bild, das Frauen dadurch vermittelt wird, ist falsch und hat häufig negative psychische Auswirkungen.” 

Mit ihrer Arbeit will die Fotografin einen Beitrag dazu leisten, dass dieses Bild sich wandelt. 

SUNG-HEE SEEWALD
SUNG-HEE SEEWALD

Seewald startete ihr Projekt “Female Diversity” im vergangen Sommer mit ihrer ersten Muse. Daraufhin folgten viele weitere Shootings. 

Die Frauen, die vor ihre Kamera treten, könnten kaum unterschiedlicher sein. Sie erklärt: 

Die weibliche Schönheit kann nicht in jung und schlank definiert werden. Sie ist so vielseitig, wie die Frauen selbst.”

SUNG-HEE SEEWALD
SUNG-HEE SEEWALD

Die 38-Jährige erzählt, dass ihr schon vor längerer Zeit aufgefallen sei, wie groß die Diskrepanz zwischen der “idealen” weiblichen Schönheit in den Medien und der wahren Schönheit gewesen sei, die sie in ihrem direkten Umfeld habe beobachten können. 

“Die Schönheit, die ich sah, wollte ich in Bildern festhalten. Ich wollte den weiblichen Körper anders darstellen. Aus einer weiblichen und ästhetischen Sicht, die nicht zensiert ist”, sagt Seewald. 

SUNG-HEE SEEWALD
SUNG-HEE SEEWALD
SUNG-HEE SEEWALD

Ganz besonders freut sich Seewald darüber, dass ihre Musen häufig etwas unsicher ihr Studio betreten – nach dem Shooting jedoch inspiriert und mit einem verbesserten Körpergefühl nach Hause gehen. 

“Ich fotografiere die Körpermerkmale, die sonst kaschiert oder retuschiert werden, und das ist für die Frauen oft nicht so einfach.”

Frauen sollten ihre Vielfalt zelebrieren 

Die Fotografin weiß aus eigener Erfahrung, wie es ist, wenn man an der Schönheit des eigenen Körpers zweifelt. “Ich kann nicht behaupten, dass ich das beste Verhältnis zu meinem Körper hatte”, gesteht sie. 

“Ich selbst, wie auch die meisten anderen Frauen, werden in der Fotografie und den Medien nicht repräsentiert. Nur ein sehr schmal definiertes Äußeres gilt offiziell als schön.”

Viele Frauen würden versuchen, diesem durch die Medien diktierten Ideal zu entsprechen, anstatt ihre Vielfältigkeit zu zelebrieren. 

“Das finde ich sehr schade!”

SUNG-HEE SEEWALD
SUNG-HEE SEEWALD

Eines der größten Probleme, mit denen Frauen heute zu kämpfen haben, sind die Erwartungen der Gesellschaft und das Gefühl, niemals allen Ansprüchen gerecht werden zu können. 

Man kann als Frau schnell das Gefühl bekommen, dass man es einfach nie richtig machen kann.

“Was dürfen wir Frauen eigentlich?”

“Soll eine Frau Kinder kriegen oder Karriere machen? Oder beides? Ist sie dann noch eine gute Mutter und Ehefrau? Wie unabhängig muss, soll oder darf sie sein?

Darf sie altern, und wenn ja, wie? Wenn sie altert, wird sie dafür kritisiert. Wenn sie Maßnahmen dagegen ergreift, ebenso.

Wie viel Macht darf eine Frau haben und ausüben? Und wie geht die Gesellschaft mit machtvollen Frauen um?

In welchen Disziplinen muss sie glänzen? Am besten in allen, aber dann macht sie sich unbeliebt.”

SUNG-HEE SEEWALD
SUNG-HEE SEEWALD

Aus diesem Grund hilft Seewald Frauen dabei, ihre eigene Schönheit zu entdecken und daraus das Selbstbewusstsein zu schöpfen, das nötig ist, um sich diesen äußeren Erwartungen entgegenzustellen.

Denn schließlich kommt es doch nur auf eines an: Das sichere Gefühl, dass wir richtig liegen – genau so, wie wir sind.

Individualität ist Schönheit 

“Es gibt zur Zeit viele Ansätze von Frauen, sich selbst neu zu definieren. Sich selbst, nicht die Gesellschaft. Und die Definitionen können und sollen von Frau zu Frau unterschiedlich sein”, sagt Seewald.

“Frauen sind in allen Aspekten, von der Lebensgestaltung bis zum eigenen Körper, individuell. Und das ist Schönheit.

SUNG-HEE SEEWALD
Selbstportraits von Sung-Hee Seewald

Sung-Hee Seewald ist Fotografin in München. Ihr könnt ihre Facebook-Seite besuchen oder ihr bei Instagram folgen. 

(nc)