POLITIK
11/06/2018 12:24 CEST | Aktualisiert 11/06/2018 13:46 CEST

Mordfall Susanna: Claudia Roth macht AfD-Abgeordneten schwere Vorwürfe

Top-News To Go.

Im Video oben seht ihr die Szene, in der Claudia Roth den AfD-Abgeordneten im Parlament unterbricht. 

► Die Bundestagsvizepräsidenten Claudia Roth hat sich in einem Interview zum Mordall Susanna geäußert. 

►  Roth prangerte in der “Welt” an, dass die AfD versuche, das “abscheuliche Verbrechen” zu instrumentalisieren. “Ich denke da insbesondere an die inszenierte Schweigeminute der AfD im Bundestag”, sagte sie. 

► Bei dieser sei mit voller Absicht gegen die Geschäftsordnung verstoßen worden, um die Ermordung eines 14-jährigen Mädchens für politische Zwecke zu instrumentalisieren.

► Roth sagte dazu: “Und einige AfD-Kollegen stehen dann auch noch da und grinsen breit, wie auf Fotos zu sehen ist.” 

Das ist an Roths Vorwürfen gegen die AfD-Politiker dran: 

Der AfD-Politiker Thomas Seitz hatte am Freitag im Bundestag zu einer Schweigeminute für die in Wiesbaden getötete 14-jährige Susanna aufgerufen. 

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth unterbrach Seitz. Denn: Eigentlich hätte Seitz zu einer Geschäftsordnungsdebatte sprechen müssen. Im Bundestag kam es zu wütenden Rufen gegen die AfD. Seitz sagte noch immer nichts – und wurden von Roth zurück auf seinen Platz beordert (auch oben im Video).

Mehr zum Thema: AfD-Mann lästert über die Bundeswehr – das wird Grünen-Frau Roth zu viel

Während der Aktion hatten sich die Abgeordneten der AfD erhoben. Und tatsächlich gibt es eine Momentaufnahme, auf dem drei der anwesenden Abgeordneten der Partei ein Grinsen im Gesicht tragen: 

dpa

Was Roth noch über den Fall Susanna und die AfD sagte: 

“Mich stößt das ab”, sagte Roth der “Welt” über das Verhalten der AfD.

“Nicht etwa, weil ich als Vizepräsidentin keine andere Wahl hatte, als einzugreifen, und seither mit Hass und Hetze überschüttet werde”, sagte die Grünen-Politikerin. “Damit kann ich umgehen, ist nicht das erste Mal.”

► Es stoße sie ab, weil es “einer Entwürdigung dessen, was Mitgefühl und Anstand, was Pietät bedeuten”, gleichkäme: “Und das mitten in der Herzkammer unserer Demokratie.” 

(mkl)