NACHRICHTEN
19/02/2019 12:32 CET | Aktualisiert 19/02/2019 14:32 CET

Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist gestorben

Top-News To Go.

Getty Images
Mode-Ikone Karl Lagerfeld ist tot.

► Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist tot. Er starb in Paris, wie der Modekonzern Chanel am Dienstag mitteilte.

► Nach eigenen Angaben kam Lagerfeld 1935 in Hamburg zur Welt. Als Geburtsjahre kursieren aber auch die Jahre 1933 und 1938.

► Karl Lagerfeld war am Montag in die Notaufnahme eines Pariser Krankenhauses eingeliefert worden, berichtete zuvor die französische Zeitschrift “Paris Match”.

Mehr über den Modeschöpfer: Lagerfeld: 16 Dinge, die Sie noch nicht über den Designer wussten 

Spekulationen über Lagerfelds Gesundheit: 

Hartz IV: So zocken kriminelle Banden den Staat

Zuletzt hatten sich Spekulationen über den Gesundheitszustand der Mode-Ikone gehäuft, nachdem der Chanel-Kreativdirektor zum ersten Mal seit Jahrzehnten nicht auf der Chanel-Modenschau aufgetreten war.

“Herr Lagerfeld fühlte sich erschöpft und hat die Leiterin seines Studios, Virginie Viard, gebeten, ihn zu vertreten”, hieß es im Januar in einem Statement von Chanel. Später meldete sich der Modeschöpfer in einer Videobotschaft selbst zu Wort, konnte allerdings die Sorgen um seine Gesundheit damit nicht zerstreuen.

Über das Leben des Modezars:

Hartz IV: So zocken kriminelle Banden den Staat

Schwarze Sonnenbrille, weißer Mozartzopf, steifer Kragen und Ringe an jedem Finger: So kannte Lagerfeld die ganze Welt. Diesen Stil hat er zu seinem Markenzeichen gemacht.

Er habe sich schon immer für Kleider interessiert, ohne zu wissen, dass man das Mode nenne, sagte Lagerfeld einmal in einem seiner zahlreichen Interviews. 

Lagerfeld hat mehr als ein halbes Jahrhundert die Entwicklung der Mode mitbestimmt. Mitte der 50er Jahre begann er in Paris große Couture-Häuser wie Balmain, Patou, Chloé oder Fendi zum Erfolg zu führen.

Als Kreativdirektor übernahm er 1983 Chanel. Ein Wechsel, der für das französische Modehaus wegweisend war.

Mit Material von dpa.