LIFESTYLE
16/07/2018 08:20 CEST | Aktualisiert 02/08/2018 09:07 CEST

Moderator fragt Frau, ob sie eine “Schlampe” sei – die reagiert perfekt

"Jeder ist eine Schlampe!"

  • Tausende Frauen gehen jährlich auf die Straße, um gegen “Slut-Shaming” zu demonstrieren.
  • Eine von ihnen wurde dabei gefragt, was sie zur Schlampe mache.
  • Ihre geniale Antwort, die gerade Hunderttausende feiern, seht ihr im Video oben. 

Das Wort “Schlampe” wird seit Jahrzehnten verwendet, um Frauen und deren Sexualität zu beleidigen. Dabei reicht es, wenn eine Frau nur etwa zu viel Bein oder Dekolleté zeigt.

Seit dem Jahr 2011 gehen Frauen weltweit auf die Straßen, um gegen diese Degradierung anzukämpfen. Mit “Slut-Walks”, also zu deutsch “Schlampenmärschen”, wollen die Demonstrierenden gegen “Slut-Shaming” vorgehen, also Beleidigungen die auf der Kleidung von Frauen basieren. Slut-Shaming beinhaltet außerdem die Perspektive, die Opfer sexueller Gewalt aufgrund ihrer Kleidung als Mitschuldige für ein Vergehen ansieht.

Samirah Rahmee wird über Nacht zur Internet-Sensation

Gerade teilen viele Nutzer ein Interview der Demonstrantin Samirah Rahmee vom Slut-Walk in Los Angeles vom vergangen Jahr. Ein Twitter-Nutzer fand durch Zufall das Video des jungen Models und veröffentlichte dieses auf seinem Profil.

Darin reagierte die junge Frau auf die Fragen des streng konservativen US-Talk-Show Moderatoren Jesse Lee Peterson so genial und schlagfertig, dass Tausende sie gerade im Netz dafür feiern. Ihr Video wurde bereits hundertausendfach geteilt. 

Sie ließ sich nicht aus der Reserve locken

Peterson fragte Rahmee, was sie zur Schlampe mache und warum sie sich wie eine solche kleide. Darauf reagierte Rahmee selbstbewusst:

Ich bin eine Schlampe, weil ich über meinen Körper bestimme. Mein Körper ist kein politischer Spielplatz. Es ist kein Platz für die Gesetzgebung. Er ist meiner und meine Zukunft. 

Keine der Fragen des Talk-Show Moderators lockten die Demonstrantin aus der Reserve, wie ihr im Video oben sehen könnt.

Für ihre schlagfertige Art wird sie gerade von tausenden Menschen im Internet gelobt. “Ich liebe diese Frau,” schreibt eine Nutzerin zum Beispiel. Eine andere kommentiert das Video mit: “Oh mein Gott, wer ist sie? Ich habe mich gerade verliebt!”

(mf)