LIFE
06/12/2018 10:23 CET

Mit dem Hund auf den Weihnachtsmarkt: Das solltet ihr beachten

Tierschutzorganisationen bitten jedoch darum, die Vierbeiner nicht mit auf den Weihnachtsmarkt zu nehmen.

LeoPatrizi via Getty Images
Bei kalten Temperaturen kann auch mal ein Vierbeiner frieren
  • Das Tierheim Salzgitter bittet Hundebesitzer darum, ihre Hunde nicht mit auf den Weihnachtsmarkt zu nehmen und viele Tierschutzorganisationen stimmen zu.
  • Wenn eure Hund trotzdem mit soll, gibt es viele Dinge, die ihr unbedingt beachten müsst.

Glühwein trinken, gebrannte Mandeln naschen und gemütlich zwischen den Ständen umher spazieren: Für die meisten gehört ein Bummel über den Weihnachtsmarkt einfach zur vorweihnachtlichen Zeit dazu.

Für Hundebesitzer stellt sich dann allerdings die Frage: Hund mitnehmen – oder lieber zu Hause lassen?

Das Tierheim Salzgitter hat dazu eine klare Meinung: Hunde haben auf Weihnachtsmärkten nichts zu suchen. Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt sei für den Hund “Stress pur”, meint ein Sprecher des Tierheims.

Hunde auf Weihnachtsmärkten? Keine gute Idee...

Mehr zum Thema: Reisen mit dem Hund

Und er führt weitere Gründe auf, warum Hundesitzer lieber ohne ihr Tier auf den Weihnachtsmarkt gehen sollten:  

► “Hunde fühlen sich bei großen Menschenansammlungen sehr unwohl, die Geräusche sind für ihr sensibles Gehör viel zu laut, die vielen unterschiedlichen Gerüche irritieren und stressen sie.”

Aber das Tierheim Salzgitter ist nicht allein mit seiner Warnung.

Der Tierschutzverein “PETA ZWEI” gibt außerdem zu Bedenken: “Vor allem kleine Hunde werden zwischen all den Menschenbeinen schnell übersehen, und auch große können versehentlich getreten, angerempelt oder umgerannt werden.”

Mehr zum Thema: Streunende Hunde sind Sturm ausgesetzt – Ikea kommt auf eine Idee

Auch Hunde können frieren

► Hundeexperten warnen auch davor, dass die Hunde auf dem Weihnachtsmarkt frieren. Artgerechte Pullover sollten nur kranken oder Hunden mit kurzem Fell angezogen werden.

Mehr zum Thema: Hund im Bett: Studie zeigt, dass Frauen neben ihren Hunden am besten schlafen

Immer wachsam sein

► Gefährlich sind außerdem die Scherben von zerbrochenen Glühweinbechern, in die Hunde treten können.

► “PETA ZWEI” warnt auch vor Abfällen auf dem Boden: “Wenn Hunde heruntergefallene Essensreste oder Müll essen, kann das leicht zu Bauchschmerzen und Verdauungsproblemen führen. Noch gefährlicher wird es, wenn Hunde Knochen aus Grillresten verschlucken.”

Das solltet ihr beachten, solltet ihr dennoch euren Hund auf den Weihnachtsmarkt mitnehmen:

Wer zum Beispiel keine Möglichkeit hat, seinen Hund allein zu Hause zu lassen, sollte folgende Ratschläge beherzigen:

► Den Hund immer an die Leine nehmen.

► Stoßzeiten meiden – abends ist es bekanntlich voller als am Vormittag.

► Immer auf die Körperhaltung des Hundes achten.

► Lasst euren Hund keine Lebensmittel vom Boden oder von Fremden essen – vor dem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt füttern kann helfen.

► Bereiche mit Scherben meiden.

► Vor allem bei starker Kälte nur einen kurzen Ausflug machen.

Oder man entscheidet sich für einen hundefreundlichen Weihnachtsmarkt, die extra auf die Vierbeiner und ihre Besitzer ausgerichtet sind: 

 Vegane Weihnachtsmärkte sind oft hundefreundlicher organisiert – denn dort wird meist tierschonendes Essen angeboten.

► In manchen Städten wie Berlin oder Karlsruhe gibt es inzwischen sogar spezifisch Weihnachtsmärkte für Hunde.

(br/tb)