POLITIK
13/04/2018 08:11 CEST

In dieser deutschen Stadt steigen die Mieten am schnellsten auf der Welt

Die Mieten stiegen in einem Jahr um 20 Prozent.

Malorny via Getty Images
München gehört zu den Städten mit den höchsten Mietpreisen in Deutschland und der Welt.
  • Die Immobilienberatungsfirma Knight Frank hat ausgerechnet, in welchen Städten die Mieten 2017 am schnellsten gestiegen sind
  • Demnach ist Berlin die Stadt mit den am schnellsten steigenden Mietpreisen weltweit

Dass die Mieten in den meisten deutschen Städten immer teurer werden, dürfte bekannt sein. Dass deutsche Großstädte mittlerweile zu den teuersten Städten auf der ganzen Welt zählen, ist eine neue Erkenntnis.

► Laut eines Rankings der Immobilienberatungsfirma Knight Frank ist Berlin die Stadt mit den am schnellsten steigenden Mietpreisen.

► Wie der britische “Guardian” berichtet, sind die Mieten in der Hauptstadt 2017 um mehr als 20 Prozent gestiegen.

► Auch Hamburg, München und Frankfurt finden sich in der Top 10.

Hamburg, München, Frankfurt sind ebenfalls in der Top 10

Nach Angaben der deutschen Bundesbank, auf die sich der “Guardian” für seine Berichterstattung beruft, seien die Mieten in vielen deutschen Städten um mindestens 15 Prozent überteuert. In Berlin seien es jedoch bis zu 35 Prozent. 

Der Grund für den Wahnsinn seien neben der großen Nachfrage – Berlin gilt als Mekka für Hipster und Künstler – jedoch auch für Immobilienspekulanten und luxuriöse Neubauprojekte. 

Mehr zum ThemaBerliner Immobilienboom: Wann platzt die Blase?

Ein ähnliches Schicksal scheint die nördlichst gelegene Hauptstadt des Globus erreicht zu haben: Reykjavik belegt beim Mietboom den dritten Platz, dicht gefolgt von der kanadischen Metropole Vancouver. 

► 37 Prozent der isländischen Gesamtbevölkerung leben in der Hauptstadt am Polarmeer. 

Allerdings: Wer schon einmal ein Haus in London oder New York gekauft hat, dürfte über die Reykjaviker und Berliner Preise lachen. Trotz des raschen Preisanstieges entspricht der durchschnittliche Immobilienpreis in Berlin nach wie vor nur einem Drittel eines vergleichbaren Objektes in London oder New York. 

Dort sind die Preise seit Jahren konstant überteuert