NACHRICHTEN
22/12/2017 17:07 CET | Aktualisiert 23/12/2017 10:55 CET

Dieser Mann hat den längsten Penis der Welt - nun gibt es Betrugsvorwürfe

Es geht dem Kritiker aber nicht um einen Schwanzvergleich.

  • Roberto Esquivel Cabrera soll ein 48 Zentimeter langes Geschlechtsteil haben
  • Jonah Falcon - bis dahin Rekordhalter - aber betont: Das sei alles nur ein Trick

Praktisch jeder ist schon mal Zeuge eines “Schwanzvergleichs” geworden. Die Männlichkeit steht dabei im Fokus, meist ganz abseits der Geschlechtsteile.

Dieses Mal geht es aber tatsächlich um das beste Stück. Beziehungsweise um die Länge.

Der Mexikaner Roberto Esquivel Cabrera behauptet, er habe den längsten Penis der Welt. 48,2 Zentimeter soll er lang sein - im schlaffen Zustand.

Das ist deutlich länger als beim bisherigen Rekordhalter. Der US-Schauspieler Jonah Falcon galt zuvor als der bestbestückte Mann der Welt. 34 Zentimeter lang soll sein Geschlechtsteil im erigierten Zustand sein.

Entthront sieht sich der 47-Jährige offenbar noch nicht:  Denn der 55 Jahre alte Mexikaner ist wohl nicht von Natur aus so bestückt.

Mit Gewichten zu einem langen Penis

Ein Arzt erklärte nach einer Untersuchung: Cabrera habe schon als Jugendlicher Gewichte an seine Vorhaut gehängt - auch wenn er das abstreitet.

Sein eigentlicher Penis sei vermutlich nur bis zu 18 Zentimeter lang. Der Durchschnittsmann weise etwas weniger als 15 Zentimeter auf.

Falcon wittert laut der britischen Boulevardzeitung “Sun” Betrug:

Der hat keine 48,2 Zentimeter! Jonah Falcon laut "Sun"

Das will Cabrera nicht hören - und wird in den Berichten ziemlich ambivalent dargestellt. Einerseits jammert er. Da sein Geschlechtsteil bis zum Knie gehen soll, könne er nicht arbeiten, beschwert er sich. Und hat nun tatsächlich einen Behindertenstatus erhalten.

Andererseits will er auch keine Penis-Verkleinerung. “Ich bin berühmt, weil ich den längsten Penis der Welt habe. Ich bin glücklich, weil niemand auf meine Größe kommt”, sagt er laut Medienberichten.

Sein Ziel: Eine Porno-Karriere in den USA, heißt es.

Wofür braucht man einen so großen Penis?

Barcroft Media via Getty Images

Aber Frauen hätten bei der Größe natürlich Angst, gibt er zu.

Falcon stellt - nicht zu Unrecht die Frage -, wozu das alles gut sei. Natürlich nicht ganz ohne Eigennutz: Würde sich Cabrera für eine Operation entscheiden, würde der “Schwanzvergleich” anders ausgehen.

Aber Falcon geht es nicht darum. “Ich wetteifere mit niemandem, zumindest nicht direkt“, sagt er laut der “Sun”.

Ein Grund könnte sein: Das Guinness-Buch der Rekorde erkennt Carbreras “Leistung” offenbar nicht an. Offiziell hat also Falcon den größten.

(lk)