POLITIK
15/12/2018 12:16 CET

Schongau: Metzger benennt "Zigeunerbraten" um, weil sich Kunden beschwerten

"Der Zeitgeist ist offenbar so."

Hero Images via Getty Images
Schongau: Metzger benennt "Zigeunerbraten" um, weil sich Kunden beschwerten
  • Gleiches Rezept, anderer Name: In einer Metzgerei in Bayern liefen Kunden wegen eines “Zigeunerbraten” Sturm.
  • Der Inhaber reagierte – und benannte den Braten um.

Jahrelang verkaufte eine Metzgerei im bayerischen Schongau ihren “Zigeunerbraten” – doch damit ist jetzt Schluss.

Nachdem sich Kunden beschwerten, nannte die Metzgerei den Braten in einen “Pusztabraten” um. Das berichtet der “Merkur”.

Metzger benennt “Zigeunerbraten” um: “Auf so einen Ärger verzichte ich gerne”

“Es gab stete Beschwerden, auf die ich jetzt reagiert habe”, sagte der Metzger der Zeitung. “Auf so einen Ärger kann ich gerne verzichten.”

Der Braten ist nicht das einzige Produkt, das umbenannt wurde. Auch die “Zigeuner-Kochsalami” trägt nun einen anderen Namen.

“Der Zeitgeist ist offenbar so”, erklärt er. Die meisten der Kunden hätten auf die Umbenennung aber mit einem Lachen reagiert.