LIFESTYLE
12/04/2018 10:19 CEST

Metal-Sängerin: So haben mich die Reaktionen auf mein geleaktes Sex-Tape überrascht

Die Hacker haben privates pornografisches Video-Material ins Netz gestellt.

Kiara Laetitia
Kiara Laetitia wurde Opfer eines Telefon-Hacks. 
  • Ein Sex-Tape, das Sängerin Kiara Laetitia mit ihrem Freund zeigt, wurde veröffentlicht
  • Jetzt spricht die junge Frau darüber, wie das für sie war – und was sie besonders überrascht hat

“Ich habe mich nie mehr ausgeliefert gefühlt”, erzählt Kiara Laetitia dem Newsportal “Unilad”. Die ehemalige Sängerin der Metal-Band Skylark wurde Opfer eines Telefon-Hacks.

Doch unter den geklauten Daten waren auch Fotos und Videos, die Laetitia und ihren Freund beim Sex zeigen – und die veröffentlichten die Hacker.

Nun berichtet sie dem Newsportal, wie sie sich dabei gefühlt hat. 

“Ich bin zwei Tage nicht mehr aus dem Haus gegangen”, sagt Laetitia. “Es war schockierend.”

“Meine Fans erzählten mir von dem Sex-Video”

Ihre Fans haben ihr Nachrichten zugesendet, um ihr mitzuteilen, dass ein Porno-Video von ihr im Internet kursiert, erzählt die 38-Jährige.

Mehr zum Thema: 83-Jähriger spielt zum ersten Mal im Porno mit – jetzt hat er eine Botschaft an junge Menschen

“Als ich das Video gesehen habe, habe ich sofort alle Passwörter geändert. Jetzt ist alles sicher, aber ich denke, es war zu spät.”

Die Aufnahmen sollten nur für sie und ihren Partner sein und nicht für die Öffentlichkeit, sagt Laetitia. “Ich hatte keine Kontrolle mehr darüber”. Das habe sich schrecklich angefühlt. 

“Ich hätte nie gedacht, dass mir das passiert”

Die 38-Jährige ist nicht das einzige bekannte Opfer solcher Verbrechen. Auch von den Schauspielerinnen Jennifer Lawrence, Kate Upton und Kayley Cuoco wurden schon Ses-Videos von Hackern veröffentlich.

“Es kann jedem passieren. Ich habe nie gedacht, dass ich eine davon bin”, sagt Laetitia. 

Mehr zum Thema: Pornodarsteller warnen: Diese 5 Sexstellungen solltet ihr nicht nachmachen

Jetzt versucht die Metal-Sängerin, das Video-Material, das auf zahlreichen bekannten Promi-Sex-Tape-Seiten veröffentlicht wurde, wieder aus dem Netz zu bekommen. Die Hacker wurden bisher noch nicht gefasst. 

“Die Reaktionen haben mich überrascht”

Mittlerweile versuche sie, das Gute an dem Hack zu sehen, erzählt Laetitia. Denn: Sie habe sehr viel Unterstützung und Solidarität von Männern und Frauen erfahren. 

“Eigentlich dachte ich, dass meine Follower mich für das Sex-Tape verurteilen werden”, berichtet die 38-Jährige. “Aber das Gegenteil war der Fall. Ich habe so viel Liebe und Unterstützung von Menschen bekommen, die ich noch nie getroffen habe.” 

Diese Reaktionen haben sie sehr überrascht und ihr geholfen, den Schmerz und die Wut loszulassen. 

(ks)