POLITIK
29/11/2018 21:14 CET | Aktualisiert 30/11/2018 09:47 CET

Merkels Flugzeug zum G20-Gipfel muss außerplanmäßig landen: Technische Probleme

Top-News To Go.

Oben im Video seht ihr, was an Bord der Regierungsmaschine passierte. 

► Der Regierungsflieger von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) musste außerplanmäßig in Köln landen. Grund dafür ist laut mehreren Berichten ein technischer Defekt. 

► Merkel war auf dem Weg zum G20-Gipfel in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires.

► Nach etwa einer Stunde habe die Maschine umkehren müssen, berichtet die “Welt”. Einige elektronische Systeme seien ausgefallen. Ein Sicherheitsrisiko habe nicht bestanden. 

► Am Flugfeld in Köln habe die Feuerwehr bereits gewartet, berichtet BR-Korrespondent Achim Wendler auf Twitter. 

Wie es für Merkel weitergeht: 

Merkels Ankunft zum G20-Gipfel wird sich verspäten. 

► Sie plant ihre Weiterreise für den frühen Freitagmorgen. Merkel, Finanzminister Olaf Scholz und ein sehr kleiner Teil der Delegation würden dann in die spanische Hauptstadt Madrid reisen, um von dort per Linienflug nach Buenos Aires zu gelangen, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit. Die Nacht wollte die Kanzlerin in einem Kölner Hotel verbringen.

Laut “Welt”-Journalist Robin Alexander wird ein Großteil der deutschen Delegation es nicht rechtzeitig zum G20-Gipfel schaffen. 

(vw)