POLITIK
21/02/2019 12:12 CET | Aktualisiert 21/02/2019 12:15 CET

Merkel-Kritiker: Maaßen und Patzelt werden Mitglieder der WerteUnion

Top-News To Go.

Fabrizio Bensch / Reuters
Hans-Georg Maaßen, ehemaliger Chef des Verfassungsschutzes.

► Der ehemalige Bundesverfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen und der umstrittene Politikwissenschaftler Werner Patzelt sind der WerteUnion beigetreten, einer konservativen Vereinigung innerhalb der Union.

► Der Vorsitzende der WerteUnion Alexander Mitsch sagte der HuffPost: “Der Beitritt der Herren Maaßen und Patzelt wird ein Signal an viele sein, die einer Mitgliedschaft trotz inhaltlicher Sympathie bisher noch zögernd gegenüber standen.”

► Immer mehr Mitglieder, Funktionäre und Mandatsträger würden der WerteUnion beitreten, da sie eine “notwendige Politikwende der Union” unterstützen würden, erklärte Mitsch. 

Die WerteUnion wurde 2017 als Zusammenschluss der konservativen Initiativen innerhalb der Union gegründet und ist mittlerweile in allen 16 Bundesländern vertreten. Sie hat sich in der Vergangenheit vor allem mit scharfer Kritik an der Flüchtlingspolitik Angela Merkels hervorgetan.

Darum sind Maaßen und Patzelt umstritten: Mueller-Ermittlungen angeblich vor Abschluss: So bereitet sich Trump

Maaßen war im November von Innenminister Horst Seehofer (CSU) unter anderem nach Äußerungen zu “linksradikalen Kräften in der SPD” und vieldeutigen Aussagen in Zusammenhang mit Protesten in Chemnitz in den Ruhestand versetzt worden.

Politologe Patzelt soll in Sachsen bei der Ausarbeitung des CDU-Wahlprogrammes helfen. Indes wurde bekannt, dass er in der Vergangenheit auch die AfD beraten hatte. Die TU Dresden, an der er bis März aktiv tätig ist, verwehrte ihm eine Seniorprofessur.

(jg)