POLITIK
14/06/2018 15:41 CEST | Aktualisiert 14/06/2018 21:53 CEST

"Merkel kämpft um ihr Leben": So widerlich ergötzt sich die AfD am Asylstreit

"Merkeldämmerung vom Feinsten."

  • Der Asylstreit zwischen CDU und CSU ist am Donnerstag eskaliert, selbst das Fortbestehen der Union sowie der Großen Koalition stehen in Frage. 
  • Viele AfD-Politiker freuen sich über das Chaos in der Bundesregierung – und zeigen das mit abstrusen und unwürdigen Aussagen. 
  • Im Video oben:Merkel ist reif für den Rücktritt“ – das halten die Bürger vom Unions-Streit.

Die AfD genießt das Chaos. 

Als am Donnerstagmittag im Bundestag der Asylstreit innerhalb der Unions-Bundestagsfraktion eskalierte, als CDU und CSU die Debatte im Parlament unterbrachen, um sich in ihren Fraktionen einzeln zu beraten, kam unter den Rechtspopulisten im Parlament Freude auf. 

Nicht nur, weil viele in der AfD sich in dem Streit auf die Seite von Innenminister Horst Seehofer geschlagen haben, der die deutsche Grenze für aus EU-Ländern einreisende Asylbewerber schließen will. 

Sondern vor allem, weil viele AfD-Politiker den Streit als einen Auftakt zum möglichen Ende der Kanzlerschaft von Angela Merkel sehen. 

Beatrix von Storch: “Merkel kämpft um ihr Leben” 

Allen voran die in der AfD für Provokationen und Aussagen jenseits des Anstands zuständige Politikerin Beatrix von Storch.

Die Bundestagsabgeordnete twitterte am Donnerstag in Reaktion auf die Information, dass Merkel noch um zwei Wochen mehr Zeit für ihre europäischen Vorhaben bitte: “Merkel bettelt um ihr Überleben.”  

► Wohl in Richtung der CSU fügte sie hinzu: “Gebt Euch mal nen (sic) Ruck.” 

Screenshot

Ähnlich deutlich und in der Wortwahl absurd drückte sich von Storchs Parteikollege Frank Pasemann aus.

Er sprach im Zusammenhang mit dem Asylstreit von einer Entscheidung über das politische Schicksal der Bundeskanzlerin. Und twitterte: “Den Rebellen [von der CSU, Anm. d. Red.] viel Mut und Deutschland ein Ende der Schreckensherrschaft!

Screenshot

Mehr zum Thema: Asylstreit Merkel vs. Seehofer: So reagieren SPD, FPD, Linke, Grüne und AfD

AfD-Mann Stephan Brandner: “Merkeldämmerung vom Feinsten”

Auch der AfD-Bundestagsabgeordnete Udo Hemmelgarn attackierte Merkel: “Die Einschläge kommen näher und das ist gut so”, schrieb er auf Twitter. “Gibt es noch mehr Mutige in der Union, die bereit sind, diesem ‘Spuk’ ein Ende zu machen?” 

► Seehofer dürfe kein Bettvorleger sein. Über Merkel schrieb Hemmelgarn noch: “Hoffentlich rettet die WM sie nicht.” 

Screenshot

Polyvalenter äußerte sich der umstrittene AfD-Abgeordnete Stephan Brandner. Zunächst schien er sich über die Eskalation des Asylstreits in der Union zu freuen. Von einer “Merkeldämmerung vom Allerfeinsten” schrieb Brandner. 

Wenig später setzte der AfD-Politiker jedoch noch einen weiteren Tweet ab – und dieser kommentierte den von der CSU getriebenen Asylstreit äußerst kritisch. 

► Brandner wütete: “Bayerischer CSU-Landtagswahlk(r)ampf in Berlin: Ein unwürdiges, peinliches und durchschaubares Manöver.”

Screenshot