POLITIK
02/06/2018 17:20 CEST

"Merkel hängen": Video zeigt unvorstellbare Szenen auf AfD-Demo in Berlin

Top-News To Go.

Carsten Koall via Getty Images

Es sind unvorstellbare Szenen von der AfD-Demo in Berlin vom vergangenen Sonntag, die ein Teilnehmer filmte und die die Gruppe ReDoc ausschnittsweise bei Twitter hochgeladen hat. Darauf werden Menschen eingeschüchtert und mit Gewalt bedroht. 

Zu Beginn ruft der Filmer mehrmals “Heil Merkel” und “Merkel stürzen”, wonach er und andere Teilnehmer der Demo skandieren: “Merkel hängen”.

In einer anderen Szene läuft der Filmer an zwei Fotografen vorbei, die auf einem Stromkasten stehen. “Die da oben, das sind doch Linke, oder?”, fragt der. Und weiter:  “Bist du schon mal von oben runtergefallen? Das geht ganz schnell, du. Zecken werden irgendwann mit der Klatsche erschlagen.” 

In einer anderen Szene wird ein Journalist bedrängt mit den Worten “Verpiss dich, du Zecke, verpiss dich!”. Umherstehende fordern, dass der Mann den Presseausweis zeigen solle. “Willst du baden gehen? Das geht ganz schnell”, wird gerufen.

Darum ist das Video wichtig:

►  Die Szenen zeigen eine andere Seite der Demonstration, die die AfD im Nachhinein als friedlich bezeichnete.  Auch die HuffPost war am vergangenen Sonntag vor Ort. 

►  Ordner versperrten unserem Reporter – wie anderen Journalisten auch – mehrmals den Zugang zu eigentlich frei zugänglichen Bereichen der Demonstration, um die Berichterstattung zu verhindern.

Was ihr sonst noch wissen müsst:

Das Video wurde von dem Berliner Reichsbürger Christoph Kastius bei Youtube hochgeladen. Kastius lief 1999 in ein Studio des Fernsehsenders ntv und drohte, sich zu erschießen, sollte die Telekom nicht seine Schulden begleichen.