LIFE
30/08/2018 17:47 CEST

"Mein Herz ist gebrochen" – Vater teilt emotionalen Brief an verstorbenen Sohn

"Unser Leben war perfekt."

Kerkez via Getty Images
"Du hast mein Leben vervollständigt."
  • Ein australischer Vater hat auf Facebook einen herzzerreißenden Brief an seinen toten Sohn veröffentlicht.
  • Sein Sohn war nur 32 Tage nach seiner Geburt an Keuchhusten gestorben.

Der 32-Jährige Greg Hughes hat einen Brief an seinen verstorbenen Sohn auf Facebook veröffentlicht. Sein Sohn wurde nur einen Monat alt, als er an Keuchhusten starb. Hughes herzzerreißenden Nachruf lasen Tausende

“Vater minus Eins”

Er veröffentlichte ihn unter seinem Pseudonym “Dad Minus One”, was auf Deutsch soviel heißt wie “Vater minus Eins”: eine Anspielung auf den Verlust seines Sohnes.

“An meinen wunderschönen Sohn Riley, der an einem Freitag, dem 13. auf die Welt kam, einem Tag, vor dem meine abergläubische Familie gewarnt hat”, schrieb Hughes am Anfang seines Briefes.

Du hast mein Leben vervollständigt. Du warst mein wunderschöner kleiner Junge, der das Geschlechterverhältnis in unserem Frauenhaushalt wieder ausgeglichen hat.”

Doch nicht nur Hughes selbst sei von seinem Sohn Riley bezaubert gewesen.

Auch seine Tochter Olivia habe ihren kleinen Bruder über alles geliebt.

“Nach deiner Geburt wurde unsere Tochter zu einer manischen Dreijährigen, die wild entschlossen allen davon erzählte, wie perfekt du warst”, schrieb er.

“Wir konnten nicht mal deine Windeln wechseln, ohne dass deine Schwester zum Wickeltisch rannte und schrie: ‘Ich will die Kacke sehen!’”, schrieb Hughes. Windelnwechseln und den Inhalt entsorgen habe seine Tochter aber nicht gewollt.

“Sie spielte deine Wickelhelferin, Badehelferin, Umziehhelferin und Kinderwagenhelferin.”

“Du warst ihr ein und alles”

“Deine Mutter war auch nicht viel besser”, heißt es weiter. Denn auch mit seiner Frau, der 31-jährigen Catherine habe er um die Liebe seines Sohnes konkurriert.

Sie habe jedem das Baby entrissen, wenn es nur fünf Sekunden geschrien habe. Und wenn es in seinem Haus ruhig war, fand er seinen Sohn und seine Frau oft bei einem gemeinsamen Nickerchen. “Du warst ihr ein und alles.”

“Und wer kann es ihr verübeln? Alle meine Träume und Hoffnungen wurden wahr, als ich dich kennengelernt habe.”

Mehr zum Thema:Wirbel um Krankenhausfoto: Mutter posiert mit totem Baby

Der trauernde Vater habe sich selbst in seinem Sohn wiedererkannt. Humorvoll merkt er an: “Genau wie ich hast du gegessen, geschlafen, gegrunzt und dann wieder gegessen.”

Riley sei ein ruhiges Baby gewesen und habe die Eltern selten im Schlaf durch Geschrei geweckt.

Das Leben war perfekt. Unsere vierköpfige Familie war komplett”, erinnerte sich Hughes. 

“Dein Name Riley bedeutet ‘mutig’ und ‘tapfer’” 

“Doch dann: warst du weg.” Riley starb 32 Tage nach seiner Geburt an Keuchhusten.

“Mir fehlen die Worte, dafür wie groß dieser Verlust für mich ist. Ich bin am Boden zerstört, wütend, innerlich leer, verloren, verwirrt, fassungslos – mein Herz ist gebrochen.

Doch auch nach seinem Tod spende ihm sein Sohn Trost. 

“Dein Name Riley bedeutet ‘mutig’ und ‘tapfer’”, schreibt Hughes und nimmt Abschied: 

“Du hast die Welt und unsere Leben in so einer kurzen Zeit unglaublich verändert. Bis wir uns wiedersehen: Ich liebe dich, Riley John. In Liebe, Dein Vater.”