ENTERTAINMENT
29/07/2018 12:25 CEST | Aktualisiert 29/07/2018 13:40 CEST

Meghan: Schwester zieht in niederträchtigem Interview über sie her

"Meghan muss mit ihm reden, bevor es zu spät ist."

Pool/Samir Hussein via Getty Images
Herzogin Meghan hat ein angespanntes Verhältnis zu der Familie auf Seiten ihres Vaters. 
  • Die Halbschwester von Herzogin Meghan (ehemalige Markle) hat die Royal in einem Interview scharf attackiert. 
  • Samantha Grant behauptet, Meghan treibe den gemeinsamen Vater in den Tod, weil sie ihn ignoriere. 

Es ist ein unwürdiges, ein abscheuliches Interview. Es ist der Versuch, aus dem Ruhm einer Royal, der Herzogin Meghan, der eigenen Schwester Profit zu ziehen. 

Es ein Ausverkauf der Familienbande, ein schändlicher Versuch, das eigene verkorkste Leben doch noch zu irgendeiner Strahlkraft zu verhelfen. 

Samantha Grant, die entfremdete Halbschwester von Herzogin Meghan, hat ihrer Verwandten in einem Interview mit dem britischen Klatsch- und Revolverblatt “Mirror” unsägliche Vorwürfe gemacht. 

Grant behauptet: Weil Meghan den Kontakt mit ihrem Vater abgebrochen habe, nachdem dieser Paparazzi-Fotos von ihr veröffentlicht hatte, gehe es diesem nun gesundheitlich immer schlechter. 

Grant sagt sogar: “Wenn sie sich nicht versöhnen, dann fürchte ich, dass mein Vater vor Traurigkeit stirbt.” 

So niederträchtig zieht Meghans Schwester über sie her

Es ist ein Vorwurf voller Bösartigkeit. 

“Er verdient Respekt und nicht ignoriert zu werden”, sagt Grant dem “Mirror”. Meghans Vater habe alles für sie getan, er habe auch ihre teure Bildung an einer Elite-Universität bezahlt.

“Man wirft seine Familie nicht weg wie ein Paar alte Schuhe”, sagt Grant. “Meghan muss sich an ihre Wurzeln erinnern. Sie mag eine Windsor sein, aber sie wird immer eine Markle bleiben.” 

Mehr zum Thema: Meghans Vater macht der Herzogin Vorwürfe – wegen einer Karte

Sie wisse, dass auch Meghan traurig sei, dass es keinen Kontakt mehr zum Vater gebe. “Sie muss mit ihm reden, bevor es zu spät ist. Das Leben ist kurz.” 

Zu Ende des Interviews wird dann klar, warum Grant mit dem “Mirror” spricht. Sie will ihr Buch über ihre Schwester promoten. Das hieß ursprünglich “Pushy Princess” (“Die aufdringliche Prinzessin”). Jetzt soll es “Im Schatten der Herzogin” heißen. 

Eines ist klar: Es wird ein trauriges Buch einer traurigen Person sein. 

Wer ist Herzogin Meghans Schwester Samantha Grant?

Samantha Grant ist die Tochter von Meghans Vater Thomas Markle aus erster Ehe. Markle heiratete später Meghans spätere Mutter Doria Ragland. Nach sechs Jahren Ehe war die Beziehung vorüber, Meghan blieb bei ihrer Mutter. 

2015 brach die heutige Herzogin den Kontakt zu ihrer Halbschwester ab. Sie lud sie nicht zur Hochzeit mit Prinz Harry ein. Auch bei Meghans erster Hochzeit 2011 war Grant nicht eingeladen. 

Meghans Halbschwester zieht immer wieder in der Presse über Meghan her. Sie stellt die Royal als undankbare Tochter und Schwester da, die nichts für ihre Familie tue.