NACHRICHTEN
25/01/2018 12:22 CET

Royals: Jetzt steht fest, wer Meghan und Harry verkuppelt hat

Es war offenbar eine Kindheitsfreundin von Harry.

  • Meghan und Harry haben in ihrem ersten Interview verraten, dass sie eine gemeinsame Freundin verkuppelt hat
  • Nun wollen britische und amerikanische Medien herausgefunden haben, wer es war
  • Mehr über Meghans und Harrys Hochzeit: Im Video oben seht ihr, bei welcher Einladung es Probleme geben könnte

Seitdem das neue Traumpaar der Klatschpresse im November seine Verlobung bekannt gab, rätseln viele Fans, wie die beiden denn zueinander gefunden haben.

Meghan und Harry haben zwar beide bereits zugegeben, dass es eine gemeinsame Freundin war, die sie einander vorgestellt hat, doch bisher war ihre genaue Identität nicht bekannt.

Eine Kindheitsfreundin von Harry brachte sie zusammen

Beim ersten Treffen kannten sich die beiden noch nicht: “Es war ein Blind Date!”, sagte Meghan dem britischen Sender BBC in einem exklusiven Interview nach der Verlobung.

Am Mittwoch verriet nun der amerikanische Sender E! News, dass es eine Kindheitsfreundin von Harry gewesen sein soll, die die beiden verkuppelt hatte:  Violet Von Westenholz

Nick Harvey via Getty Images
Violet von Westenholz soll Harry und Meghan verkuppelt haben.

► Ihr Vater ist ein enger Vertrauter von Prinz Charles, weshalb sich die beiden bereits seit frühen Teenager-Jahren kennen.

Mehr zum Thema: Prinz Harry und Meghan Markle: Nachwuchs geplant

Kein Tinder für Prinzen

Ein Insider erzählte E! News, dass Harry es besonders schwer hatte, die richtige Frau zu finden. Er könne ja nicht einfach auf Tinder oder anderen Dating-Apps nach potentiellen Prinzessinnen suchen. Die ganze Sache sei ein schwieriges Thema gewesen, das er nur engen Freunden anvertrauen konnte.

► Von Westenholz arbeitete in der PR-Abteilung von Ralph Lauren, wo sie auch Meghan kennenlernte.

Meghan hielt sich anscheinend immer wieder in London auf und war bereits fester Bestandteil der High Society dort. 2016 sollen sie und Harry dann Ende Juni ihr erstes Date gehabt haben.

Bisher keine Namen genannt 

► In ihrem BBC-Interview wollten Meghan und Harry nicht verraten, wer für ihr Glück verantwortlich ist, um “ihre Privatsphäre nicht zu verletzen”.

Von Westenholz selber äußerte sich gegenüber dem Online-Portal “Metro U.K.” nur bedeckt: Sie würde es anderen überlassen, zu verraten, wer der royale Amor war. Sie sei nur glücklich, dass die beiden offensichtlich wie füreinander gemacht seien.

(lm)