ENTERTAINMENT
06/09/2018 18:19 CEST | Aktualisiert 07/09/2018 14:49 CEST

Royals: Meghan erhält Blumenstrauß von Mädchen – und bricht royales Protokoll

Schwägerin Kate hätte mit Sicherheit anders reagiert.

  • Herzogin Meghan und ihr Gatte Prinz Harry haben am Dienstag auf der Wohltätigkeitsveranstaltung “WellChild-Awards” kranke Kinder besucht.
  • Meghan bekam von einem Mädchen einen Strauß Blumen überreicht und brach kurz darauf ein royales Protokoll.
  • Im Video oben seht ihr, was passiert war. 

Das britische Königshaus vergibt jedes Jahr den “WellChild Award” an kranke Kinder, die wieder ins Leben zurückgefunden haben. “WellChild” unterstützt schwerkranke Kinder und ihre Familien.

Herzogin Meghan und Prinz Harry waren dieses Jahr auch auf der Preisverleihung zu Gast.

Zur Begrüßung bekam Meghan von der kleinen Mathilda Booth, die im Rollstuhl sitzen muss, einen Strauß weißer Rosen überreicht. Und brach daraufhin sofort ein royales Protokoll. 

Meghan zeigte Herz

Als Mitglied des Königshauses muss Meghan gewisse Regeln befolgen, die zum royalen Protokoll gehören. Dazu gehört auch, dass ein Royal keine Geschenke die er oder sie bekommen hat, oder Teile davon, zurückgeben darf. 

Auch interessant: “Bachelorette” hat ihn eiskalt abserviert: Hier gesteht Daniel, was er heute von Nadine hält

Als Meghan von dem Mädchen den Blumenstrauß überreicht bekam, hatte Harry Meghan noch angedeutet, ihr den Strauß sofort abzunehmen. Doch die Herzogin nahm eine Rose aus dem Strauß und gab sie Mathilda zurück. Als Andenken, an ihr gemeinsames Treffen.

Meghan scheint mit manchen royalen Protokollen entweder noch nicht sonderlich vertraut zu sein oder stellt diese lieber hinten an. Mathilda freute sich zumindest sehr über die Geste von Meghan. 

Mehr zum Thema:  Prinz Harry: Ein Foto zeigt, was für ein toller Vater der Royal wäre

Hätte sich Kate anders verhalten?

Herzogin Kate hätte sich in diesem Moment womöglich anders verhalten. Die Öffentlichkeit ist von der Ehefrau von Prinz William gewohnt, dass sie sich immer strikt an das königliche Protokoll hält. 

Meghan scheint aber ihren eigenen Umgang mit den königlichen Vorschriften gefunden zu haben. In diesem Fall sicher nachvollziehbar und sehr zur Freude der kleinen Mathilda.

(ujo)