ENTERTAINMENT
15/07/2018 12:19 CEST | Aktualisiert 07/08/2018 16:57 CEST

Meghan in Wimbledon: Alle machen sich über ihr Outfit lustig

Hohn und Spott für Herzogin Meghan.

  • Keine Woche vergeht, ohne dass die britische Presse einen angeblichen Fauxpas Herzogin Meghans aufdeckt. 
  • Dieses Mal stören sich viele an der Kleidung der 36-Jährigen beim Tennis-Turnier in Wimbledon.
  • Warum diese für Spott sorgte, erfahrt ihr im Video oben. 

Die Zeit, in der Meghan ausschließlich gefeiert wird, ist vorbei. Nach jedem Auftritt der Herzogin von Sussex finden Beobachter was zu kritteln. Wenn man nicht gerade ihren angeblichen neuen Akzent missbilligt, dann ist Meghans Kleiderwahl ein beliebtes Thema.

► So auch bei ihrem Auftritt in Wimbledon am Samstag. 

Mehr zum Thema: Fans sind besorgt: Herzogin Meghan klingt auf einmal ganz anders

Sie trug ein gestreiftes Hemd und eine weiße Hose

Zusammen mit Herzogin Kate feuerte Meghan dort Serena Williams an, mit der sie seit Jahren gut befreundet ist. Während Kate ein gepunktetes Sommerkleid trug, hatte Meghan an dem Tag ein weiß-blau gestreiftes Hemd und dazu eine cremefarbene Hose der Marke Ralph Lauren an.

“Meghan Markle wird zur Stilikone!”, jubelte ein weiblicher Fan online über das Outfit der jungen Herzogin, “sie sieht wundervoll aus”. 

Viele machten den selben Witz

Aber wie so oft hatten auch dieses Mal die Fans und Medien etwas an Meghans Kleidung auszusetzen. Zwar brach sie mit dem klassischen Look dieses Mal keine vermeintliche Tradition, aber sie habe darin Ähnlichkeit mit den Linienrichtern des Tennis-Spiels, witzelten viele Fans im Internet. Die augenscheinlichen Parallelen zeigen wir euch im Video oben.

Naja, solange es nichts Schlimmeres über die Herzogin zu berichten gibt …

(sk)