POLITIK
21/06/2018 22:45 CEST | Aktualisiert 22/06/2018 09:58 CEST

Wegen Trauerfall: Maybrit Illner kann ihre Sendung nicht moderieren

Die User kondolieren der Journalistin via Twitter.

Hannibal Hanschke / Reuters
Maybritt Illner hat einen Trauerfall in der Familie.

Am Donnerstagabend hat die Redaktion von “Maybrit Illner” mitgeteilt, dass die Moderatorin nicht selbst durch die Sendung mit dem Thema “Merkel kämpft um ihre Macht – letzte Hoffnung Europa?” führen könne.

Sie habe einen Trauerfall in der Familie.

Stattdessen übernehme Matthias Fornoff. Er ist Redaktionsleiter “Politik und Zeitgeschehen” beim ZDF.

Auf Twitter reagierten die User mit Anteilnahme, drückten kurz ihr Beileid aus und schrieben, so eine Situation sei nicht einfach. 

Wen die Moderatorin betrauert, ist nicht bekannt.

Gäste der Sendung sind unter anderem CSU-Politiker Alexander Dobrindt, der die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin heftig kritisiert, sowie CDU-Ministerpräsident Volker Bouffier und Ex-SPD-Chef Martin Schulz.

(mkl)