POLITIK
11/10/2018 07:10 CEST | Aktualisiert 11/10/2018 07:20 CEST

"Markus Lanz": JU-Chef Ziemiak kann nicht verbergen, was er von Seehofer hält

“Und nun stellen Sie bitte die nächste Frage.”

ZDF
JU-Chef Paul Ziemiak.
  • Bei “Markus Lanz” weicht der CDU-Abgeordnete Ziemiak einer Frage nach Innenminister Seehofer äußerst ungelenk aus.
  • Daraufhin muss er selbst lachen – und zeigt, was er für Seehofer übrig hat.

“Sie macht einen bemerkenswerten Job”, sagt der Chef der Jungen Union, Paul Ziemiak, über die CDU-Chefin Angela Merkel.

Bei “Markus Lanz” am Mittwochabend schiebt er aber hinterher: “Ich bin nicht mit allem einverstanden. (...) Ich hätte manches nicht so gemacht.” 

Ziemiak, der seit 2017 im deutschen Bundestag sitzt, erklärt:

“Die letzten Wochen waren nicht einfach. Das hat bei uns in der Jungen Union für großen Frust gesorgt, wie es in der Großen Koalition gelaufen ist.”

Dennoch habe er “großen Respekt” vor Merkel. Respekt, der offenbar auf Gegenseitigkeit beruht.

Ziemiak bekam SMS von Merkel

Der 33-Jährige wurde zuletzt mit 91-Prozent als Chef der Jungen Union bestätigt. Daraufhin habe Merkel ihm eine SMS geschrieben, berichtet Ziemiak bei Lanz.

“Sie hat mir gratuliert und geschrieben, dass das ein tolles Ergebnis ist. Und, dass sie sich auf morgen freut.”

Am Folgetag trat Merkel auf dem “Deutschlandtag” der Jungen Union in Kiel auf. Dem nordischen Wetter angemessen überreichte Ziemiak ihr dort eine Regenjacke als Geschenk. 

 

Merkels trockene Antwort: “Daraus schlussfolgere ich, dass Sie mich nicht im Regen stehen lassen.”

“Wie finden Sie Horst Seehofer?”

Zumindest bei “Markus Lanz” scheint Ziemiak es nicht auf die Kanzlerin abgesehen zu haben, die er in der Vergangenheit nicht selten kritisierte.

Stattdessen überrascht er mit seiner Reaktion, als Lanz nach Innenminister Horst Seehofer fragt.

“Für wen machen Sie Wahlkampf, für Horst Seehofer oder für Markus Söder?”, will der Moderator wissen.

“Markus Söder ist der Spitzenkandidat.” 

“Wie finden Sie Horst Seehofer?”

“Die JU Bayern macht wirklich einen super Wahlkampf.” Ziemiak muss jetzt selbst lachen, weil er der Frage so ungeschickt ausgewichen ist.

Lanz fragt lachend noch einmal: “Wie finden Sie Horst Seehofer?”

“Kann ich einfach weiterreden?”, scherzt Ziemiak.

Dann muss er sich sammeln. Das Publikum ist schon jetzt erheitert.

Ziemiak zwingt sich dann zu einer sehr vorsichtigen Antwort: “Er hat ja sehr sehr viel geleistet. (...) Es ist jetzt nicht so, dass ist jetzt die größte Zukunftshoffnung der Jungen Union ist.”

Nach seiner kurzen Ausführung lacht Ziemiak wieder. “Und nun stellen Sie bitte die nächste Frage.” Deutlicher hätte der JU-Chef kaum machen können, was die junge Generation – auch unter den Konservativen – vom Innenminister hält.