NACHRICHTEN
03/08/2018 07:09 CEST | Aktualisiert 03/08/2018 08:23 CEST

Manuel Neuer äußert sich erstmals über Rücktritt von Mesut Özil

Top-News To Go.

Im Video oben seht ihr die Stellungnahme Özils zur Erdogan-Affäre im Wortlaut.

► DFB-Kapitän Manuel Neuer hat fünf Wochen nach dem WM-Aus den Rücktritt von Mesut Özil aus der Nationalmannschaft zurückhaltend kommentiert. Er akzeptiere natürlich die Entscheidung, sagte Neuer.  

► Über die Debatte um Özil sagte der Torwart: “Es war viel hin und her und es wurde sehr viel darüber gesprochen und geschrieben. Dieses Thema ist natürlich eines, das nach dem Ausscheiden sehr anstrengend war für die, die alles gelesen haben.”

► Rassismus habe Özil sicher ”überhaupt nicht” in der Mannschaft erfahren, betonte Neuer. “Wir haben immer versucht, alle Spieler zu integrieren und das wir alles auch für unsere Mitspieler getan haben, damit jeder auch mit einem guten Gefühl in die Spiele geht.”

Alex Grimm via Getty Images
Neuer am Donnerstagabend im Trainingslager des FC Bayern München in Rottach-Egern.

Was ihr über Özils Rücktritt wissen müsst: 

Mittelfeldmann Mesut Özil hatte vor rund zwei Wochen seinen Rücktritt aus der DFB-Mannschaft erklärt.

Bei einer Mitteilung in den sozialen Medien machte er dem DFB schwere Vorwürfe und beklagte sich über rassistische Anfeindungen. Der DFB wies das zurück. 

Özil war wegen eines Fotos mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan vor der WM in Russland massiv kritisiert worden. 

Was Neuer noch sagte:  

Das erste Länderspiel nach der WM steht für die deutsche Auswahl am 6. September in München gegen Weltmeister Frankreich an. “Wir wollen alles dafür geben, dass wir gerade gegen Mannschaften wie Frankreich dann wirklich ein anderes Gesicht zeigen”, sagte Neuer. 

Und weiter: “Ich denke, dass sich sowieso Einiges tut bei der Nationalmannschaft und auch im DFB. Dann wird man erstmal abwarten müssen, wie dieser Neustart aussieht. Fakt ist, dass Einiges geändert werden muss.”

(jg)