LIFESTYLE
14/05/2018 12:22 CEST

Mann verwüstet Wohnung – um zu sehen, ob seine Freundin die Richtige ist

Der Mann wird seine Entscheidung jetzt bereuen.

  • Ein Mann wollte seine Freundin “testen”, indem er seine Wohnung verwüstete – in der Hoffnung, dass sie für ihn aufräumt.
  • Jetzt hat sich die Freundin von ihm getrennt und Twitter-User amüsieren sich über diese Geschichte.

Eine unordentlich Wohnung ist nichts, worauf man wirklich stolz sein sollte. Noch weniger sollte man diese Unordentlichkeit dazu benutzen, um herauszufinden, ob die feste Freundin “Heiratsmaterial” ist.

Dennoch hat ein Mann genau das gemacht, um seine Freundin zu testen.

Der Twitter-User “The Liveman” lud seine Freundin das erste Mal zu sich nach Hause ein. Er ging davon aus, dass sie seine Wohnung aufräumen würde, denn erst dann wäre sie für ihn eine Frau zum Heiraten.

“Ich habe meine Freundin das erste Mal zu mir nach Hause eingeladen und war ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht”, twitterte er am ersten Mai.

“Sie kam am Morgen und ging wieder, ohne meine Geschirr abzuwaschen oder überhaupt etwas aufzuräumen. Ich dachte, sie wäre tatsächlich Heiratsmaterial, aber sie hat bei diesen Test komplett versagt.”

Mehr zum Thema: Aus Eifersucht: 24-Jähriger greift zu absurder Methode, um sich an seiner Freundin zu rächen

Der sexistische Tweet verbreitete sich schnell

Sein Tweet verbreitete sich schnell über die Plattform und viele Nutzer wiesen darauf hin, wie problematisch und sexistisch dieser Plan sei.

“Also muss sich sich als Ehefrau quailifizieren, in dem sie dir hinterher putzt”, kommentierte eine Userin.

“Sie ist dem Schlimmsten gerade so entkommen... Stellt euch vor, ihr seid mit einem Mann zusammen der denkt, dass seine Frau eine Haushaltshilfe ist”, schreibt eine Twitter-Nutzerin.

Eine andere Userin kommentiert: “Du hast im Leben versagt und du verdienst keine Ehefrau.”

“Wieso lädst du jemanden ein, wenn deine Wohnung so aussieht?? ERST RECHT, wenn sie das erste Mal zu besuch kommt”, regt sich Userin Lady Ze auf.

“Du hast ihr damit praktisch gezeigt, dass du schmutzig und unordentlich bist.” Seine Frauenfeindlichkeit möchte sie nicht weiter ansprechen, denn es wäre einfach nur noch ermüdend, so etwas zu lesen.

Eine Userin stellt sich vor, dass seine Freundin wahrscheinlich dachte, er wäre vielleicht ein guter Ehemann, bis sie ihn besuchte, dann aber vermutlich dachte: “Wenn er denkt, er könne wie ein Schwein leben und ich verbringe den Rest meines Lebens damit, ihm hinterher zu putzen, dann hat er die falsche...”

Mehr zum Thema: Dieses Bild einer Büroklammer soll das Geheimnis der männlichen Psyche verraten

Jemand zeigte seiner Freundin den Post

Später gab “The Liveman” auch noch zu, dass er die Wohnung mit Absicht verwüstete. Und trotz der Kommentare war er immer noch der Meinung, dass dieser “Test” gerechtfertigt sei.

“Wenn ihr das nächste Mal euren Freund besucht, macht verdammt noch mal sauber, er könnte testen, ob ihr qualifiziert seid, seine Frau zu werden”, schrieb er wenige Tage nach seinem ersten Tweet.

Für alle, die sich bis hierhin vor Wut nicht mehr halten können: Das Schicksal hat seinen Teil zur Geschichte beigetragen und er bekam seine wohlverdiente Strafe.

Seine Freundin ist nicht auf Twitter angemeldet, aber offenbar zeigte ihr jemand den Tweet von “The Liveman” – und sie trennte sich sofort von ihm.

“Irgendein Idiot hat meiner Freundin diesen Tweet gezeigt und sie hat mich sofort abserviert. Ratet mal, wer jetzt offiziell Single ist. Glückwunsch”, twitterte er unter seinen Ursprungs-Post.

Mehr zum Thema: An diesen 8 Anzeichen erkennst du deinen zukünftigen Ex-Mann schon beim ersten Date

Putzfrau oder Freundin

Die Twitter-Gemeinde vereinte sich erneut und feierte die Entscheidung seiner Ex-Freundin in den Kommentaren.

“Ganz ehrlich, du bist dafür verantwortlich aufzuräumen, bevor sie zu dir kommt. Vielleicht solltest du daraus lernen anstatt ein Clown zu sein”, kommentierte ein User.

“Seht euch das an, sie IST fähig aufzuräumen und den Müll rauszubringen”, freut sich eine Twitterin.

Für einen anderen User war das vorauszusehen: “Was hast du erwartet? Man ist doch nicht mit jemand zusammen und erwartet dann eine kostenlose Putzfrau inklusive.”

Die Twitter-User sind auf der Seite der Frau, viele schreiben in den Kommentaren, sie hätte etwas besseres verdient. So auch dieser User: “Ich freue mich so für sie!! Jetzt kann sie jemanden daten, der sie respektiert und ihr die Liebe gibt, die sie verdient.”

(ks)