NACHRICHTEN
14/12/2018 17:15 CET | Aktualisiert 14/12/2018 17:16 CET

Hamburg: Mann postet Bild im Internet – dann stürmt die Polizei seine Wohnung

Das SEK nahm den Mann umgehend fest.

Reinhard Krull / EyeEm via Getty Images
Der Mann postete das Bild einer Waffe auf seinem Facebook-Account. 
  • Ein Mann aus Hamburg hat durch einen Facebook-Post einen Einsatz des Sondereinsatzkommandos (SEK) der Polizei ausgelöst. 
  • Der Mann aus Hamburg-Wandsbek postete das Bild eines Revolvers. 

Ein 40-jähriger Mann aus dem Hamburger Stadtteil Wandsbek hat einen Einsatz des SEK provoziert, indem er ein Foto bei Facebook postete. 

Wie die “Hamburger Morgenpost” berichtet, zeigte das Bild eine scharfe Schusswaffe. 

Mann war der Polizei bekannt 

Der Mann sei wegen mehrerer Gewaltverbrechen polizeibekannt, schreibt die Zeitung. Aus diesem Grund habe sich die Polizei entschlossen, sofort ein Sondereinsatzkommando in die Wohnung des Hamburgers zu schicken. 

Die Einsatzkräfte hätten den Mann festgenommen. Daraufhin habe die Kriminalpolizei dessen Wohnung durchsucht. 

Mann hatte womöglich Streit mit Ex-Freundin

Die Polizei ermittelt nun, warum der Mann das Bild postete. Laut der “Morgenpost” besteht ein möglicher Zusammenhang zu einem Streit mit der Ex-Freundin des Festgenommenen. 

(ben)