NACHRICHTEN
29/08/2018 21:00 CEST

Mann macht Video mit Robbe – jetzt muss er 1200 Euro Strafe zahlen

Instagram-Postings sollte man sich lieber zweimal überlegen.

NOAA Fisheries
Der Mann soll auf Instagram auch Videos gepostet haben, in denen er eine Schildkröte gequält hat. 
  • Wegen eines Videos auf Instagram muss ein Mann eine Strafe in Höhe von 1.200 Euro zahlen. 
  • Er hat sich dabei gefilmt, wie er eine Robbe streichelt.

Vermutlich hatte er sich viele Likes auf Instagram erhofft, stattdessen bekam er eine hohe Geldstrafe: Ein Amerikaner filmte sich mit einer schlafenden Robbe und lud das Video auf Instagram hoch. 

Auf dem Poipu Beach auf Hawaii hatte der Mann die sogenannte Mönchsrobbe entdeckt, wie die Umweltschutzorganisation “Noaa Fisheries” berichtet. 

Als das Tier den Mann sah, flüchtete es demnach schnell in die Dunkelheit. Der Mann filmte im Anschluss ein Schild, dass davor warnt, sich den Robben zu nähern.

Die Mönchsrobben sind vom Aussterben bedroht. Deshalb werden sie besonders geschützt.

Auch eine Schildkröte soll der Mann gequält haben 

Die Umweltschutzbehörde wurde auf das Video des Mannes aufmerksam und reagierte sofort. Neben dem Video mit der Robbe soll der Mann auch noch Videos gepostet haben, in denen er eine Schildkröte gequält hat. 

Jetzt wird auf Hawaii gegen den Mann ermittelt. Weil er trotz des Warnhinweises die Robbe belästigt hat, muss er eine Strafe von 1200 Euro zahlen. 

Mehr zum Thema: Mann brutal von Baby-Robbe angegriffen

“Es ist frustrierend zu sehen, wie Menschen diese Tiere belästigen”, teilt “Noaa Fisheries” zu dem Fall mit.

(ll)