NACHRICHTEN
02/12/2018 22:25 CET | Aktualisiert 03/12/2018 07:25 CET

Mann macht Freundin Heiratsantrag – dann sucht ihn die Polizei

Es sollte ein romantischer Antrag in New York werden – es wurde ein Fiasko.

  • Ein Mann macht seiner Freundin einen Heiratsantrag in New York – doch ein Überwachungsvideo zeigt, wie aus dem romantischen Tag ein Fiasko wird.
  • Nun beschäftigt der Fall sogar die Polizei.

Es gibt kaum einen Ort auf der Welt, der unromantischer ist, als der Times Square in New York. Voller Touristen, voller greller Lichter und Lärm, voller Werbeplakate – der Times Square ist ein Platz des puren Konsums. Und nicht der Liebe. 

Vielleicht war es also Karma, was einem heiratswilligen Mann und seiner Freundin genau dort am Wochenende passierte. 

Der Mann war mit seiner Freundin aus England nach New York geflogen, um ihr einen Antrag zu machen. Ein Video des Senders NY1 zeigt jetzt, wie aus dem romantischen Tag ein Fiasko wurde  – und warum sogar die Polizei nach dem Mann suchte. 

Video zeigt, wie der Verlobungsring durch ein Straßengitter fällt

Das Video, das der NY1-Journalist Dean Meminger auf Twitter verbreitete, zeigt, wie der Unbekannte vor einer Frau auf die Knie geht – allem Anschein nach, um um deren Hand anzuhalten. 

Doch dann bricht der Mann ab: Er macht sich an dem Gitter zu schaffen, auf dem er steht. Der Verlobungsring ist offenbar dort hinein gefallen

Polizei sucht den Mann und seine Freundin

Wie der Journalist Meminger am Samstag schrieb, habe sich die Polizei nach dem Fauxpas auf die Suche nach dem Paar gemacht.

Beamte hätten den Ring gefunden und würden ihn zurückgeben wollen – allerdings fehle von dem Mann und seiner Freundin jede Spur. 

Meminger rief deshalb die Nutzer bei Twitter auf, der Polizei bei der Suche zu helfen. Er teilte Bilder des Paares und des kurzzeitig verloren gegangenen Ringes. 

Am Sonntag die gute Nachricht – und eine überraschende Wendung

Am Sonntag berichtete NY1 schließlich, dass die Polizei das Paar ausfindig gemacht habe – allerdings seien der Mann und seine Freundin bereits zurück nach Europa gereist.

Journalist Meminger twitterte schließlich ein Foto des Paares, das dieses ihm geschickt hatte: “Sie sind aus England und danken der Polizei und allen Menschen, die geholfen haben, den Ring wiederzufinden.” 

Auf dem Bild eindeutig zu sehen: Ein Verlobungsring am Finger der Frau. Den hatte ihr Freund laut Meminger schlichtweg neu gekauft, nachdem er das erste Exemplar verloren hatte. 

Das Paar verriet dem Journalisten schließlich auch, was wirklich am Times Square passiert war. John Drennan – so heißt der Mann aus dem Video – habe den Antrag schon zuvor im Central Park gemacht. 

Seine Verlobte Daniella (sie hatte im Park “Ja” gesagt) habe den Ring dann später bei einem Besuch des Times Squares versehentlich durch das Gitter fallen gelassen. 

Also doch kein Karma – sondern einfach nur Pech. 

(vw)