NACHRICHTEN
12/09/2018 17:18 CEST

Mann klaut Kreditkarte von toter Nachbarin und nutzt sie zwei Jahre lang

Er nutze die Karte hauptsächlich, um seine Pizza-Bestellungen zu bezahlen.

  • Ein 24-jährige Brite hat gestanden, vor zwei Jahren in das Haus seiner toten Nachbarin eingebrochen zu sein. 
  • Er klaute unter anderem ihre Kreditkarte und nutze diese zwei Jahre lang.
  • Oben im Video seht ihr die schlimmsten Verbrechen der letzten Jahre.

Der 24-jährige Brite Robert S. war 2015 in das Haus seiner toten Nachbarin eingebrochen und klaute ihre Kreditkarte. Die Karte benutzte der Brite zwei Jahre lang, um seine Handy-Rechnungen, Einkäufe im Supermarkt und Pizzabestellungen zu bezahlen. Das berichtet “BBC”. 

Die Polizei konnte den Briten durch die regelmäßige Nutzung der Kreditkarte nach einiger Zeit fassen. 

Am Dienstag stand der 24-Jährige deswegen vor Gericht. Er selbst bekannte sich in fast allen Anklagepunkten für schuldig. 

Beutezug in der Wohnung der Toten

Er gab zu, in das Haus seiner Nachbarin eingebrochen zu sein und Dinge wie Werkzeug, Batterien, Geschirr und die Kreditkarte geklaut zu haben. Außerdem gab er vor Gericht an, die Kreditkarte seiner Nachbarin über zwei Jahre hinweg benutzt zu haben. 

Den größten Teil des gestohlenen Geldes soll der Brite für Pizzabestellungen ausgegeben haben. Pizzen im Wert von umgerechnet 6700 Euro soll der Mann mit der Kreditkarte seiner toten Nachbarin bezahlt haben.

Die tote Nachbarin soll über zwei Jahre im Schlafzimmer gelegen haben. 

Dort wurden ihre Überreste im Oktober 2017 gefunden. Wie sich während der Ermittlungen herausstellte, sei die 68-Jährige das letzte Mal im Januar 2015 lebendig gesehen worden. 

Weshalb ihr Tod so lange unbemerkt blieb, ist nicht bekannt. 

(ak)