NACHRICHTEN
18/08/2018 11:50 CEST

München: Mann zeigt den Hitlergruß – die Polizei reagiert sofort

Offenbar fand er es lustig.

JJFarquitectos via Getty Images
Während einer Stadtführung zeigte ein Amerikaner den Hitlergruß. 
  • In München hat ein 66-jähriger Tourist den Hitlergruß gezeigt. 
  • Die Polizei nahm in vorläufig fest.

Ein amerikanischer Tourist wollte lustig sein – und zeigte in München den Hitlergruß. Für seinen geschmacklosen Witz wählte der 66-Jährige den wohl unpassendsten Ort aus: den Platz der Opfer des Nationalsozialismus in der Münchner Altstadt. 

Das war kein Zufall. Der Amerikaner erhielt gemeinsam mit anderen Touristen gerade eine Stadtführung, wie die Münchner “Abendzeitung” berichtet. Demnach hob er nicht nur die Hand, sondern sagte auch noch: “Heil Hitler, mein Führer.” 

Der Mann kam mit einer Geldstrafe davon

Der Amerikaner wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Gegen Zahlung eines Bußgeldes kam er wieder frei. Damit ist der Tourist noch milde davon gekommen. 

Laut Strafgesetzbuch kann bei Ausführen des Hitlergrußes eine Freiheitsstrafe von drei bis fünf Jahren verhängt werden. Der Gruß gilt offiziell als Volksverhetzung. 

(ll)