ENTERTAINMENT
11/06/2018 07:47 CEST | Aktualisiert 11/06/2018 09:38 CEST

Mallorca: Tourist steigt auf Sandburg – und wird ins Krankenhaus geprügelt

Der Mann hatte zuvor viel Alkohol getrunken.

ullstein bild via Getty Images
Eine Sandburg auf Mallorca. (Symboldbild)
  • Ein betrunkener Tourist hat auf Mallorca in einem Wutanfall eine Sandburg zerstört. 
  • Dessen Bewacher begann daraufhin, mit einer Harke auf den Mann einzuschlagen. 

Weil er auf eine große Sandburg klettern wollte, ist ein deutscher Tourist auf Mallorca von dessen Bewacher ins Krankenhaus geprügelt worden. 

Wie die “Bild”-Zeitung berichtet, befand sich der Mann mit zwei weiteren Freunden nach einer durchzechten Nacht auf dem Rückweg in sein Hotel. Dabei hätten die Männer am Strand eine große Sandburg entdeckt – der Tourist habe dann auf diese klettern wollen. 

Die Ermunterungsrufe seiner Freunde hätten jedoch den Erbauer der Burg geweckt, der neben dieser in einem Zelt geschlafen habe. Und der sei schließlich auf den 17-jährigen Touristen losgegangen – mit einer Harke. 

Brutale Schläge mit einer Harke

Mehrmals soll der Mann, der laut “Bild” 50 Jahre alt ist und aus Rumänien stammt, auf den jungen Mann auf der Sandburg eingeschlagen haben. Der Tourist sei davon gerannt, aber nach 50 Metern zusammengebrochen

► Die Polizei habe den Schläger mit der Harke dann festgenommen. Der Getroffene sei schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht worden. 

Die großen Sandburgen auf Mallorca sind ein lukratives Geschäft. Für Fotos kassieren ihre Bewacher mehrere Euro von Touristen. Das Tatmotiv des Schlägers könnte sich aus dieser Tatsache ableiten.  

Mehr zum Thema: Nazi-Eklat auf Mallorca: Frauen berichten, wie sich die Rechten beim Konzert an ihnen vergriffen