ELTERN
15/06/2018 13:02 CEST | Aktualisiert 15/06/2018 13:02 CEST

Kind rastet aus: Als Strafe backt Mutter Muffins, die es nicht essen darf

"Sie hat sich wohl unmöglich benommen."

erikreis via Getty Images
Ihre Tochter habe sich unmöglich benommen. (Symbolbild)
  • Eine Mutter aus Münster griff zu einer ungewöhnlichen Strafe, weil sich ihre Tochter nicht gut benahm. 
  • Sie hat Muffins gebacken – nur um ihrer Tochter danach verbieten zu können, einen zu essen.

Ach ja, mit einem Kind in der Trotzphase haben so manche Eltern ihre liebe Müh. Wenn die Tochter mal wieder so gar nicht aufessen, aufräumen oder aufhören will, das Geschwisterchen zu schlagen, müssen Mama und Papa öfters zu drastischen Maßnahmen greifen.

So wie eine Mutter aus Münster. Weil sich ihr Sprössling “wohl unmöglich” benahm, bestrafte sie sie mit einer eher ungewöhnlichen Methode. 

“Meine Schwester backt gerade extra Muffins”

Auf dem anonymen Kommunikationsdienst “Jodel” teilte die Schwester der gestressten Mutter den Erziehungstipp:

“Meine Nichte (6) hat sich heute morgen wohl unmöglich benommen, sodass meine Schwester jetzt gerade extra Muffins backt, nur damit sie ihrer Tochter nach der Schule verbieten kann, einen davon zu essen.”

Nutzer feiern den Erziehungstipp

“Jodel” teilte die ungewöhnliche Bestrafungsmethode auf seiner Facebook-Seite – dort scheinen die Nutzer die Reaktion der Mutter zu feiern. 

“Fast so gut, wie ein leeres Geschenk zu Weihnachten einpacken und es in den Kamin schmeißen, wenn die Kinder sich daneben benehmen”, schreibt eine Nutzerin unter den Post. 

Mehr zum Thema: “Wir haben bereits eine Ella”: Dieser Kita-Bescheid macht nur fassungslos

Eine andere Frau kommentiert: “Das klingt nach einer adäquaten Erziehungsmethode & sich dann auf die Couch setzen und einen nach dem anderen selbst mampfen.”

Über 12.000 Menschen haben bereits auf den Post reagiert. Na hoffentlich hilft dieser Tipp so auch anderen Müttern von trotzigen Kindern. 

(nc)