ELTERN
24/04/2018 11:41 CEST | Aktualisiert 24/04/2018 11:45 CEST

4-Jährige schluckt Poolwasser – wenige Tage später kämpft sie um ihr Leben

Plötzliche konnte sie nicht mehr alleine atmen.

  • Die vierjährige Elianna hat mit Freunden im Pool gespielt
  • Nachdem sie aus Versehen Wasser schluckte, bekam sie Fieber und musste ins Krankenhaus

Eigentlich verbrachte die kleine Elianna aus Florida einen lustigen Tag am Pool. Zwei Tage später bekam die 4-jährige Fieber. Dann konnte sie plötzlich nicht mehr alleine atmen. 

Der Grund: Elianna schluckte Poolwasser. 

“Ich spielte die Pool-Szene immer wieder in meinem Kopf durch”

“Elianna spielte mit einer Schwimmnudel”, erzählt Mutter Lacey Grace auf der Spendenplattform “gofundme”, wo sie jetzt Geld für ihre kranke Tochter sammelt. 

“Sie wollte hineinpusten – doch irgendwer blies im selben Moment in das andere Ende”, berichtet Grace. So sei Elianna das Wasser aus der Schwimmnudel direkt in die Kehle geschossen. 

Mehr zum Thema: Eltern sind seit vier Jahren tot – jetzt kommt ihr Baby auf die Welt

Obwohl es ihr zunächst gut ging, bekam sie zwei Tage später Fieber. “Ich spielte die Pool-Szene immer wieder in meinem Kopf durch und erinnerte mich dann an eine Geschichte über einen Vater in Texas, dessen Sohn starb, weil er Poolwasser geschluckt hatte”, sagt Grace. 

Die Chemikalien im Wasser waren schuld

Deshalb brachte sie ihre Tochter sofort in ein Krankenhaus. Bald stand fest: Elianna hat eine Lungenentzündung – ausgelöst durch Chemikalien im Wasser. Das Mädchen konnte nicht mehr alleine atmen. Ein lebensgefährlicher Zustand.

Die 4-Jährige musste beatmet werden und bekam Antibiotika.

Vor kurzem durfte sie wieder nach Hause. Dort muss sie die Behandlung jedoch noch weiter fortsetzen. 

Für Grace steht fest: Dem Vater aus Texas schreibt sie einen Dankesbrief – denn ohne seine Geschichte hätte sie nicht erkannt, dass das Leben ihrer Tochter auf dem Spiel steht.

(kap)