ELTERN
07/05/2018 16:51 CEST | Aktualisiert 07/05/2018 17:10 CEST

12-Jährige ist bei Geburt von Bruder dabei – dann bittet Arzt sie um Hilfe

Die Mutter war schockiert.

Russell Monk via Getty Images
Mutter:“Unser ältestes Kind hat unser letztes Kind auf die Welt gebracht”. (Symbolbild)
  • Die zwölfjährige Jacee wollte unbedingt bei der Geburt ihres Geschwisterchens dabei sein.
  • Am Ende durfte sie sogar dem Arzt dabei helfen, ihren Bruder mit auf die Welt zu bringen.

Es ist vermutlich einer dieser Momente, die keine Mutter vergisst. Die Geburt des Kindes. Zuerst die extremen Schmerzen, die Aufregung, vielleicht auch Ängste – dann das unfassbare Glück, die Erleichterung, die Liebe. Manchmal ist das schon den Vätern zu viel Aufregung. Einige bleiben der Geburt deshalb lieber fern. 

Dass auch Geschwister bei der Geburt dabei sein könnten, ziehen die wenigsten Eltern in Erwägung. Sie könnten ja Angst bekommen oder gar ein Trauma erleiden, denken viele Eltern. Zudem dürfen Kinder Geburtsstationen meist gar nicht betreten. 

Doch die zwölfjährige Jacee hatte keine Angst. Sie wollte bei der Geburt ihres Geschwisterchens dabei sein. Das berichtet das Online-Portal “Love What Matters”. 

Ihre Eltern dachten darüber nach und entschieden sich dafür, dass sie ihrer Tochter den besonderen Wunsch erfüllen möchten. 

Die PDA lies nach und die Mutter begann zu Pressen

“Jacee kam mit meinem Mann nachmittags ins Krankenhaus. Ich bekam eine PDA und hatte die nächsten acht Stunden wenig Schmerzen. Gegen 20 Uhr ließ die PDA nach und ich fing an, zu pressen”, erzählt die Mutter. 

Mehr zum Thema: Viele Frauen erfahren in Deutschland Gewalt bei der Geburt – die Folgen sind verheerend

Kurz bevor das Baby auf die Welt kam, stellte der Arzt Walter Wolfe der zwölfjährigen Jacee eine Frage: “Jacee, warum kommst du nicht hier rüber und bringst das Baby auf die Welt.”

Im ersten Moment sei die Mutter schockiert gewesen, erzählt sie. Dann sagte sie, wenn es für Zack, den Vater, in Ordnung sei, sei es das auch für sie. “Mach es Jacee”, forderte Zack daraufhin seine Tochter auf. 

Mehr zum Thema: “Ich bringe Babys inmitten von Trümmern zur Welt” – was eine deutsche Hebamme in Krisengebieten erlebt

Die 12-Jährige brachte ihren Bruder auf die Welt

Das Mädchen stellte sich zwischen die Beine ihrer Mutter. Der Arzt stand hinter ihr. “Dr. Wolfe nahm ihre Hände und ermöglichte ihr, die komplette Geburt zu unterstützen”, sagt die Mutter. Sie seien alle sehr emotional gewesen, berichtet sie weiter. Noch nie habe sie so etwas gefühlt.

“Unser ältestes Kind hat unser letztes Kind auf die Welt gebracht”.

Das hat die Geburt ihres Sohnes vermutlich noch einzigartiger gemacht. 

(ks)