ENTERTAINMENT
22/08/2018 18:26 CEST

Madonna äußert sich zu MTV- Auftritt – und sucht Schuld bei anderen

"Die meisten Menschen urteilen zu schnell."

  • Bei den MTV VMAs hielt Madonna eine peinliche Rede.
  • Nach harter Kritik rechtfertigte sie sich jetzt auf Instagram.

Am vergangenen Montag hat die jährliche Preisverleihung MTV Video Music Awards stattgefunden. Madonna war als Gast eingeladen, um die erst kürzlich an Krebs verstorbene Soul-Legende Aretha Franklin zu ehren.

Madonna nutzte die Zeit jedoch, um über sich selbst zu reden – so empfanden das zumindest viele Fans.

Mehr zum Thema: MTV VMAs: Madonna blamiert sich bei Preisverleihung vor Millionenpublikum

Madonna: “Ich hätte ihr niemals gerecht werden können”

Die Pop-Sängerin rechtfertigte sich für die sehr unglücklich gelaufene Rede. Sie sei von MTV gebeten worden sein, einige Anekdoten ihrer Karriere zu erzählen, die mit Aretha Franklin zu tun haben sollten.

“Ich habe einen Teil meines Lebensweges mit den Menschen geteilt und mich bei Aretha dafür bedankt, dass sie mich inspiriert hat”, schrieb Madonna in ihrem Post auf Instagram. 

Es habe gar keine Hommage an die Soul-Sängerin sein sollen. Eine angemessene Würdigung Franklins sei innerhalb von zwei Minuten “mit all dem Lärm und Glitzer einer Preisverleihung” ohnehin nicht möglich gewesen, betonte Madonna.

“Ich hätte ihr in diesem Kontext oder dieser Umgebung niemals gerecht werden können.”

Madonna ist verärgert über die harte Kritik

Die Kritik an ihrer Rede kann Madonna nicht verstehen. Nicht umsonst rechtfertigt sie sich auf ihrem Instagram-Account.

Dort findet sie harte Worte für alle Kritiker: “Leider haben die meisten Menschen kurze Aufmerksamkeitsspannen und urteilen so schnell.”

Mit Material der dpa.

(jg)