ELTERN
07/01/2019 11:45 CET

Mädchen wollte nicht einschlafen – dann griff Vater zu drastischer Maßnahme

Der Vater wollte seiner Tochter zeigen, wie gut sie es zu Hause habe.

BrilliantEye via Getty Images
Das Mädchen sprach abends Anwohner an, nachdem es allein auf Rügen ausgesetzt wurde (Symbolbild). 
  • Ein Vater aus Stralsund setzte seine neunjährige Tochter am Sonntagabend auf Rügen aus.
  • Die Begründung des Vaters, warum er das Mädchen zu dieser Zeit fernab von Zuhause allein ließ, verdutze die Polizei. 

Wenn Kinder nicht einschlafen wollen, kann das Eltern schon einmal den letzten Nerv rauben.

Ein Vater aus Stralsund griff letzten Sonntagabend zu einer besonders drastischen Maßnahme, weil seine Tochter nicht schlafen gehen wollte: Er packte die Neunjährige ins Auto, fuhr nach Altefähr auf Rügen und setzte das Mädchen abends dort aus. Das berichtet der “Nordkurier”.

Das Kind wandte sich gleich an die Anwohner des Ortes, die wiederum die Polizei verständigten. Gerade, als die Polizisten das Mädchen in Obhut genommen hatten, tauchten dessen Eltern auf.

Mehr zum Thema: Rasenmäher-Eltern: Experten warnen vor den Folgen des neuen Erziehungsstils

Der Vater wollte seiner Tochter zeigen, wie gut sie es zu Hause habe

Sie suchten bereits nach ihrer Tochter – schließlich hatte der Vater dem Mädchen offenbar lediglich eine Lektion erteilen wollen: Er bestätigte gegenüber der Polizei, er hätte das Kind tatsächlich auf Rügen ausgesetzt, weil es nicht einschlafen wollte. So habe er seiner Tochter beweisen wollen, wie gut sie es zu Hause habe. 

Die Erziehungsmethode ging allerdings nicht auf, nach wenigen Augenblicken war das Mädchen in der Dunkelheit verschwunden und der Vater machte sich auf die Suche nach ihr – zunächst allein, dann gemeinsam mit der Mutter, die er von Zuhause holte.

Gegen den Vater wurde Anzeige erstattet

Gegen den Vater wurde nun Strafanzeige erstattet. Nach Rücksprache mit der Jugendbehörde wurde das Mädchen wieder in die Obhut ihrer Mutter übergeben.

(tb)