NACHRICHTEN
04/05/2018 08:26 CEST | Aktualisiert 04/05/2018 09:00 CEST

Mädchen will mit "Stein" ins Flugzeug – der erweist sich als lebensgefährlich

Sicherheitsbeamte am Düsseldorfer Flughafen schlugen Alarm.

  • Ein Mitbringsel aus dem Urlaub hat am Düsseldorfer Flughafen für einen Spezialeinsatz gesorgt.
  • Denn der “Stein” einer Siebenjährigen entpuppte sich als scharfer Sprengkörper.
  • Im Video oben eine ähnliche Geschichte: Familie macht mit ihren Kindern Fotos am Strand – plötzlich schweben alle in Lebensgefahr.

Was auf den ersten Blick ausgesehen hat wie ein Stein, hat sich als lebensgefährliches Souvenir entpuppt – das schließlich sogar einen Spezialeinsatz am Düsseldorfer Flughafen auslöste. 

Das Urlaubsmitbringsel eines kleinen Mädchens sorgte dort am Donnerstag für Aufregung: Ein mit Muscheln bewachsener “Stein” habe sich als scharfes Flak-Geschoss entpuppt, berichtete die Bundespolizei.

Weiterreise ohne Souvenir

Die Siebenjährige habe ihr Souvenir am Strand in den Niederlanden entdeckt, erzählten die Eltern, die auf der Heimreise nach Moskau waren. Bei der Handgepäck-Kontrolle fand das Sicherheitspersonal dann den Gegenstand. 

Spezialisten entschärften den Fund. Weil der äußerlich nicht als Munition erkennbar gewesen sei, drohen der Familie keine weiteren Konsequenzen.

Sie konnte die Reise ohne Souvenir fortsetzen.

(lp)