BLOG
05/03/2019 10:00 CET | Aktualisiert 05/03/2019 10:00 CET

Madame Moneypenny im FOCUS Future Podcast: Männer haben keine Ahnung von Finanzen

Ihr Blog gehört der zu den erfolgreichsten Finanzblogs des Landes.

Jacqueline Häußler
Natascha Wegelin

Seit Jahrhunderten kämpfen Frauen für Emanzipation und Gleichberechtigung. Die eigenen Finanzen überlassen sie aber doch lieber anderen. Natascha Wegelin will das ändern. Die erfolgreiche Finanzbloggerin inspiriert Frauen dazu, ihr Geld selbst in die Hand zu nehmen und unabhängig zu werden. Im FOCUS Future Podcast erzählt sie, wie.

Natascha Wegelin, 33, ist Unternehmerin, Bestseller-Autorin und Finanzbloggerin. Noch während ihres Studiums gründete sie die Internetseite www.wg-suche.de. Wenige Jahre später verkaufte sie einen Teil des Unternehmens für so viel Geld, dass sie eigentlich schon ausgesorgt hat.

Ahnung von Finanzen hatte sie trotz ihres unternehmerischen Erfolgs allerdings nicht, um ihre Steuererklärung kümmerte sich noch immer ihr Vater. Und Natascha viel auf, dass es vielen Frauen ähnlich geht.  

Also arbeitete sie sich ein und gründete kurzerhand einen Blog namens Madame Moneypenny. Mittlerweile gehört der zu den erfolgreichsten Finanzblogs des Landes. Dort erklärt die 33-jährige Wahlberlinerin die sonst so unattraktiven Themen wie Altersvorsorge, ETFs oder Aktien. Und gibt Tipps, wie Frauen ihre Finanzen endlich selbst in die Hand nehmen können.

Wie das genau aussieht und welcher Aha-Moment Natascha zu ihrem Blog inspiriert hat, erzählt Natascha in der aktuellen Folge des FOCUS Future Podcasts. Dort erklärt sie FOCUS-Redakteurin Elisabeth Krafft außerdem, wie man sich ganz leicht einen Überblick über die eigenen Finanzen verschafft und warum es reicht, jeden Monat 25 Euro zur Seite zu legen:

Embed-Code: