NACHRICHTEN
15/09/2018 13:40 CEST

Ludwigshafen: Mann isst bei McDonald‘s und ruft anschließend die Polizei

Ein durchaus ungewöhnlicher Einsatz für die Polizei.

  • Ein Mann aus Ludwigshafen hat nach seinem Besuch bei der Fast-Food-Kette McDonald’s die Polizei gerufen.
  • Offenbar hat ihm das Essen nicht geschmeckt und auch der Service sei schlecht gewesen.
  • Oben im Video seht ihr einen anderen ebenfalls kuriosen Vorfall bei McDonald’s: Mann bestellt sich einen Cheeseburger – und macht sofort ein Foto vom Kassenbon.

Ein Mann muss mit seinem Besuch bei McDonald’s wohl mächtig unzufrieden gewesen sein. Denn kaum hatte er seine Essenbestellung verputzt, rief er schon die Polizei. Das geht aus dem zuständigen Polizeibericht hervor.

Der Mann war am Samstag in einer McDonald‘s-Filiale in Ludwigshafen.

Dem 33-Jährigen habe seine Essen überhaupt nicht geschmeckt. Und auch der Service sei schlecht gewesen. Aus diesem Grund rief der Mann die Polizei. 

Mehr zum Thema:Schwangere bestellt McDonalds-Kaffee – kurze Zeit später ruft sie den Giftnotruf

Die Beamten konnten dem Mann nicht helfen 

► Doch die Beamten konnten dem Mann nicht helfen. In dem Polizeibericht heißt es:

“Die eingesetzten Beamten nahmen sich dem Sachverhalt an, mussten dem unzufriedenen Bürger jedoch mitteilen, dass sein Anliegen kein Anlass für ein polizeiliches Einschreiten bietet.”

Die Beamten rieten dem Mann, sich mit seinem Anliegen an die Beschwerdestelle der Fast-Food-Kette zu wenden.

Mehr zum Thema:Bielefelderin findet eklige Brocken in McDonald’s-Burger – ein Mitarbeiter macht alles noch schlimmer

Außerdem empfahlen die Beamten, dass der 33-Jährige in Zukunft eine andere Filiale von McDonald’s aufsuchen soll. Damit war den Fall schon erledigt. Der unzufriedene Kunde gab sich mit den Tipps der Polizei zufrieden.