LIFESTYLE
12/07/2018 14:11 CEST | Aktualisiert 12/07/2018 15:37 CEST

Mit diesem Trick kann eine klassische Sexstellung intensive Lust bereiten

“Es ist der Unterschied zwischen ‘oh, so knapp’ und 'oh, jaaaaaa'.”

  • Die Lotus-Stellung ist eine intime und besonders für Frauen befriedigende Position.
  • Der Lotus hat seine Wurzeln im Kama Sutra.
  • Oben im Video: 3800 Männer und Frauen berichten – wie lange sollte guter Sex dauern?

Ihr liebt es beim Sex oben zu sein, aber wünscht euch, es wäre noch intimer und befriedigender? Dann seid ihr bei der Lotus-Stellung genau richtig, Ladies! 

Lotus ist eine leicht veränderte Version der Reiterstellung, aber statt zu liegen, sitzt der Mann aufrecht und die Frau schlingt ihre Beine um ihn und übernimmt so volle Kontrolle über die Situation. Das sagt Sadie Allison, Sexologin und Autorin von “Ride ’Em Cowgirl! Sex Position Secrets for Better Bucking”. 

Mehr zum Thema: Wiener Auster: So kommt ihr mit der Sexstellung zum Orgasmus

“Während einige Stellungen perfekt für komplette Penis-rein-raus-Stöße sind, ist der Lotus ideal, um ihn tief und ganz zu empfangen, für die totale Lust”, sagt Allison der HuffPost. “Diese Position is ideal für langsamen, genüßlichen Sex und mehr zur eurem Vergnügen als zu seinem.

So sieht die Stellung aus:

Getty

Der Lotus hat seine Wurzeln im Kama Sutra, der alten Sanskrit-Anleitung für Sex und ganzheitliches Leben. Wegen des Winkels ist der Lotus für Frauen besonders geeignet, sagt Lori Buckley, Sextherapeutin und Autorin von “21 Decisions for Great Sex and A Happy Relationship”.

Ideale Stimulation

“Er fördert die Art von Bewegung, auf die viele Frauen sexuell reagieren: Ein langsames Schaukeln und Reiben, das die Klitoris direkt stimuliert”, sagt Buckley. Außerdem habt ihr die Hände frei und könnt den Körper des anderen berühren. Man sitzt aufrecht, aber es braucht weniger Bewegung als die typische Position, bei der der Mann oder die Frau oben sind.”

Mehr zum Thema: Studie zeigt: Vor dieser Sexstellung haben viele Frauen Angst

Wenn die Lotus-Stellung also ein Lied wäre, wäre sie ein langsamer Song.

So funktioniert die Position laut Allison: Nachdem ihr den sitzenden Partner bestiegen habt, macht einen leichten Buckel, um eure Vulva und Klitoris nach vorne zu bringen und flach auf dem unteren Bauch und Becken eures Partners zu legen. 

Ihr kreiselt, er hilft

“Sobald ihr perfekt positioniert seid, kreise und reibe dich in kleinen Kreisen an ihm und spüre den orgastischen Kick der Lust an den empfindlichen Nervenenden der Klitoris und der inneren Vulva”, sagt sie.

Dann bitte ihn, deine Hüfte zu nehmen und dir beim Kreiseln zu helfen.

“Die zusätzliche Stärke und Geschwindigkeit, die er beitragen kann, wirkt Wunder für Orgasmen”, sagt sie. “Es ist der Unterschied zwischen ‘oh, so knapp’ und ‘oh, jaaaaaa’.

Wenn ihr noch mehr rausholen wollt, bringt eure Finger ins Spiel. 

“Lotus erlaubt eurem Partnern, eure Klitoris mit dem Daumen in einer Achter-Bewegung zu stimulieren, während ihr sinnlich rotiert – ein probates Mittel, um zum Orgasmus zu kommen, während ihr Sex habt”, sagt Allison.  

Der Artikel erschien zuerst bei HuffPost US und wurde von Moritz Diethelm aus dem Englischen übersetzt.