ENTERTAINMENT
30/06/2018 11:56 CEST | Aktualisiert 30/06/2018 12:24 CEST

Lothar Matthäus ätzt nach WM-Aus gegen Boateng: "Will kein Fan sehen"

"Ist der Fußball das Wichtigste oder doch die Sonnenbrille und der Brilli im Ohr?"

TF-Images via Getty Images
Lothar Matthäus stänkerte gegen bestimmte Fußballer des WM-Kaders.
  • Fußball-Deutschland sucht weiterhin nach Gründen für das Scheitern der DFB-Elf bei der WM in Russland.
  • Lothar Matthäus hat auch schon einen möglichen Schuldigen gefunden.

Nach dem WM-Aus für die DFB-Elf suchen viele nach möglichen Gründen, wie es überhaupt so weit kommen konnte.

Auch Ex-Fußballprofi Lothar Matthäus hat sich offensichtlich Gedanken dazu gemacht und hat bereits einen möglichen Sünder gefunden: Fußballer Jerome Boateng.

“Ist der Fußball das Wichtigste oder doch die Sonnenbrille und der Brilli im Ohr?”

In einem Interview mit dem TV-Sender Sport1 sagte Matthäus:

“Bei Boateng denke ich mir: Ist der Fußball das Wichtigste oder doch die Sonnenbrille und der Brilli im Ohr? Vor solchen Dingen muss erst mal die Leistung auf dem Platz stimmen. Das sind Zeichen nach außen, die will der Fan nicht sehen. Wir gönnen das jedem Spieler - wenn die Leistung auf dem Platz stimmt. Aber das hat sie bei Boateng nicht.”

Zudem schimpfte der Fußballprofi über DFB-Spieler, die sich eigens für die Weltmeisterschaft einen Frisör haben einfliegen lassen. Hier nennt er aber keine konkreten Namen.

“Da muss man sich fragen – stand der Fußball im Mittelpunkt? Ich persönlich hätte keinen Frisör einfliegen lassen. Ich gehe auch zum Frisör, aber hier in Moskau.”