LIFESTYLE
03/03/2018 16:30 CET | Aktualisiert 03/03/2018 16:31 CET

L'Oréal schmeißt Beauty-Bloggerin raus – die Begründung ist peinlich

Khan: "Man ist es sich offenbar nur ‘wert’, wenn man perfekt ist.”

  • Der Kosmetik-Hersteller L’Oréal hat für Werbezwecke eine Beauty-Bloggerin gecastet 
  • Nach nur wenigen Tagen zog der Konzern das Angebot aber wieder zurück, da die Bloggerin Akne hat

Kadejaa Khan ist ein Instagram-Star mit über 132.000 Followern. Ihren Erfolg verdankt die junge Frau, die in Birmingham wohnt, ihrer gnadenlosen Ehrlichkeit: Sie macht kein Geheimnis daraus, dass sie extrem unter Akne leidet. 

Auf ihrem Profil gibt sie Menschen Tipps, die ebenfalls mit Hautbeschwerden zu kämpfen haben und versucht, ihrer Community immer wieder zu zeigen, dass Selbstbewusstsein nichts mit Äußerlichkeiten zu tun hat. 

Gleich nach der Anfrage kam die Absage für Khan

► Die junge Frau war extrem glücklich, als der Kosmetik-Riese L’Oréal ihr eine Zusammenarbeit anbot.

► Doch nach nur kurzer Zeit bekam sie eine E-Mail, in der der Konzern behauptete, “L’Oréal dürfte nichts mit Menschen zu tun haben, die mit Hautproblemen zu kämpfen haben”. 

Die Bloggerin war verletzt und teilte die E-Mail mit ihren Followern auf ihrem Instagram-Account. Ihre Gedanken dazu fasste sie so zusammen:

Wir sollten in einer fortschrittlichen Gesellschaft leben, die Menschen in all ihren Formen nicht nur AKZEPTIERT, sondern sie trotz unterschiedlicher Herkunft, Religion, Ethnie und Einschränkung mit offenen Armen empfängt. Schäm dich, L'Oréal. Kadeeja Khan

L’Oréals Entschuldigung fiel dünn aus

L’Oréals Entschuldigung folgte prompt: Man hätte fälschlicherweise kommuniziert, dass für ein Shooting Models mit Hautproblemen gesucht würden, sagte ein Sprecher dem Magazin “Cosmopolitan”.

Als dann aber herauskam, dass dies nicht der Fall war, hätte man die Absagen leider sehr “unsensibel” und “unbedacht” erteilt. 

► Khan zog sich für ein paar Tage von Instagram zurück und schilderte dann, dass sie die Absage tief traurig gemacht hätte.

“Ich hatte das Gefühl, dass in dieser Branche kein Platz für Menschen wie mich ist. Dass man es nur ‘wert ist’, wenn man perfekt ist.”

Sie sei es gewohnt, von Einzelpersonen verbal attackiert zu werden. Aber es von einer internationalen Marke zu hören, habe ihr extrem weh getan. 

► Ihr Post hat bereits über 8.000 Mal Likes erhalten, die Kommentare sind überwiegend positiv und aufbauend.

So schreibt zum Beispiel eine Nutzerin: “Du bist so wunderschön! Denk an all die Mädchen, die auch Akne haben, die sich nur durch dich inspiriert und gestärkt fühlen. Das ist der Grund, warum wir dir alle folgen.”

A post shared by Kadeeja Khan (@emeraldxbeauty) on

DriveNow-Angebot für HuffPost-Leser:

Wer sich jetzt bei dem Carsharing-Dienst von BMW, Mini und Sixt für 4,99 Euro (statt 29 Euro) registriert, erhält dazu 30 Freiminuten.

Jetzt hier registrieren und für nur 4,99 Euro bei DriveNow anmelden


(lm)