LIFE
09/12/2018 15:57 CET

Lehrerin sagt Kindern, es gibt Weihnachtsmann nicht – und wird gefeuert

Auch mit den Märchen zu Osterhase, Elfen und Zahnfee räumte die Lehrerin auf.

M-image via Getty Images
Die Eltern haben zu Hause versucht, ihre schockierten Kinder zu beruhigen (Symbolbild). 
  • Eine Lehrerin aus New Jersey wurde entlassen, weil sie Kindern verraten hat, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt.
  • Ein weiterer Weihnachtsmann-Leugner aus Texas wurde vor kurzem gar festgenommen.

Für die meisten Kinder mag es zunächst ein Schock sein, wenn sie hören: Es waren schon immer Mutti und Vati, die heimlich die Geschenke unter den Weihnachtsbaum gelegt haben.

Den freundlichen alten Mann im roten Mantel, der mit magischen Rentieren durch die Gegend fliegt und laut “Ho, ho, ho!” ruft, gibt es nämlich gar nicht.

Mehr zum Thema: Betrug in Osnabrück: Mit dieser Masche erschlich sich Lehrerin ein Vermögen

Weihnachtsmann, Osterhase, Zahnfee: All diese Wesen gibt es nicht

Eine Lehrerin aus New Jersey in den USA wollte den Eltern diese Beichte an ihre Kinder wohl ersparen – und hat noch einen drauf gesetzt: In nur einem Schwung erklärte die Lehrerin, die lediglich als Vertretung im Einsatz war, ihren Grundschülern:

► Es gibt den Weihnachtsmann nicht.

► Es gibt auch den Osterhasen nicht.

► Auch Zahnfee, Elfen, Wichtel: alles erfunden. 

Begeistert waren wohl weder Kinder, Eltern noch Kollegen. So sagte Schulleiter Michael Raj der Webseite “NJ.com” zufolge: “Als vierfacher Vater ist mir wirklich bewusst, wie heikel diese Ankündigung ist.”

Der Weihnachtsmann-Leugner aus Texas sitzt nun hinter Gittern

Auch in Texas trieb ein Weihnachtsmann-Leugner sein Unwesen: Vor einer Kirche hat ein 31-jähriger Mann Kindern erzählt, es gebe Santa Claus nicht. “Verscherzt es Euch niemals mit Santa Claus”, sagte Bürgermeister Scott Cain laut Medienberichten.

Beide Weihnachtsmärchen-Enthüller wurden hart bestraft: Die Lehrerin aus New Jersey verlor ihren Job, der Mann aus Texas wurde sogar von der Polizei festgenommen und hinter Gitter gebracht.

(ll)