GOOD
14/03/2018 09:52 CET | Aktualisiert 14/03/2018 15:38 CET

Stephen Hawking: Kurz vor seinem Tod stellte er eine kühne Idee vor

Die Menschheit müsse laut Hawking mutig dorthin gehen, "wohin noch niemand zuvor gegangen ist".

  • Der Physiker Stephen Hawking ist gestorben
  • Bei einem Auftritt wenige Tage vor seinem Tod schlug der Brite eine Lösung für die Ressourcenknappheit auf der Erde vor

Er war der Popstar der Physik, nun ist Stephen Hawking tot.

Der Astrophysiker beschäftigte sich nicht nur mit den Geheimnissen des Universums, sondern warnte auch mehrfach vor den Gefahren des Klimawandels.

Er bezeichnete ihn als größte Bedrohung für die Menschheit.

Hawkings Lösung: Ein Flug zu “Proxima Centauri”

Hawking hatte allerdings auch einen kühnen Vorschlag, um einer Katastrophe zu entgehen: Die Menschen müssten die Erde verlassen und “mutig dorthin gehen, wohin noch niemand zuvor gegangen ist”, sagte Hawking kürzlich in Peking.

Hawking verwies dabei auf das Raumfahrt-Projekt “Breakthrough Starshot”. 

► Sein Vorschlag: Das Raumschiff solle in relativ kurzer Zeit zum nächstgelegenen Stern der Sonne “Proxima Centauri” fliegen. Erst unbemannt, später mit Menschen an Bord.

► Die Umsetzung des Plans erlebte Hawking nicht mehr.

Wie seine Familie am Mittwochmorgen mitteilte, verstarb der weltberühmte Physiker im Alter von 76 Jahren.

Mehr zum Thema: Stephen Hawking warnt vor einer neuer Lebensform: “Sie könnte unsere Zivilisation zerstören”

Hawking starb an der Nervenkrankheit ALS

Hawking starb an den Folgen der Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), die 1963 bei ihm diagnostiziert wurde.

Die Nervenkrankheit ALS ist unheilbar, etwa die Hälfte der Erkrankten stirbt innerhalb von drei Jahren. 

► Bei dem britischen Physiker verlief die unheilbare Krankheit sehr langsam, sodass er jahrzehntelang mit ihr leben konnte.

Jedoch war er durch die Krankheit an den Rollstuhl gefesselt und musste zur Kommunikation einen Sprachcomputer nutzen. 

Trotzdem schaffte es Hawking, mit seinen wissenschaftlichen Arbeiten Weltrum zu erlangen.

(ujo)