NACHRICHTEN
27/06/2018 21:42 CEST | Aktualisiert 27/06/2018 22:56 CEST

Hummels spricht Millionen Deutschen aus der Seele – und liefert das Wichtigste nach

“Das ist ganz schwierig in Worte zu fassen.”

Screenshot/ ZDF
Mats Hummels steht kurz nach dem WM-Aus am ZDF-Mikro Rede und Antwort.

Zum ersten Mal ist Deutschland in der Vorrunde einer Fußball-WM ausgeschieden. Verdient. Die Leistung bei der 0:2-Niederlage gegen Südkorea war schwach.

Verteidiger Mats Hummels war der erste, der sich den Fragen am ZDF-Mikro stellte – und und rang offensichtlich mit der Situation. “Das ist ganz schwierig in Worte zu fassen”, sagte er.

Nachdem er sich gesammelt hatte, analysierte er die Niederlage. Und das überraschend treffend so kurz nach dem Spiel. 

Geständnis am Mikrofon

“Wir sind ab der 65. Minute hektisch geworden, haben einfach zu viele Fehlpässe gespielt und unsere Struktur verloren”, sagte Hummels. Er gesteht am Mikro: “Das letzte überzeugende Spiel haben wir im Herbst 2017 abgeliefert. Das ist ein bisschen lange her.” 

Mehr zum Thema: “99 Minuten Folter”: Deutschland scheidet in der WM-Vorrunde aus – alle Stimmen zum Debakel

Entschuldigung per Twitter

Hummels spricht damit wohl nicht wenigen deutschen Fußballfans aus der Seele. So ehrlich seine Worte auch sind, eines hat der Verteidiger am Mikro vergessen zu sagen: Sorry.

Immerhin haben er und seine Kollegen gerade alle Fans der DFB-Elf maßlos enttäuscht. Für so eine Leistung kann man sich im Namen der Mannschaft schonmal entschuldigen. 

Das tat Hummels im Anschluss auch. Per Twitter. Vermutlich musste der Nationalspieler das bittere WM-Aus auch erst einmal verarbeiten. 

Mehr zum Thema:  Kahn fällt vernichtendes Urteil über Nationalteam – dann spricht er über Löw

(mf)