ENTERTAINMENT
24/06/2018 09:27 CEST | Aktualisiert 24/06/2018 13:43 CEST

Kurz vor dem Freistoß zum Siegtor gegen Schweden: Das schrie Hummels zu Kroos

Zum Glück hat er den Rat nicht befolgt!

  • Der auf der Bank sitzende Mats Hummels hatte vor dem erlösenden Freistoß-Tor einen Rat für Kroos.
  • Zum Glück hat der Real-Spieler diesen nicht befolgt.
  • Oben im Video: Deutsche verhöhnen nach Abpfiff die Schweden – die werden handgreiflich.

Es war knapp. Sehr knapp. Das Spiel schon fast abgepfiffen. Die allerletzte Chance für Deutschland, gegen Schweden zu gewinnen, lag auf dem rechten Fuß von Toni Kroos.

Freistoß in der 95. Minute. Der Real-Spieler rollt den Ball zu Reus, bekommt ihn zurück und ballert die Kugel mit einem Weltklasse-Schuss in die rechte obere Ecke des schwedischen Tors – keine Chance für Torhüter Robin Olsen, diesen Ball zu halten.

Mit dabei am Spielfeldrand war auch Mats Hummels. Der angeschlagene Innenverteidiger ließ sich von seinem verletzten Halswirbel nicht aufhalten, zur Eckfahne zu laufen und Kroos vor dem Freistoß noch etwas zuzurufen.

Für diesen Rat musste Hummels wohl später Spott von seinen Teamkollegen ertragen

“Ich habe laut geschrien, dass er flanken soll”, sagte Hummels später dem Sport-Informations-Dienst.

Mehr zum Thema: Eklat nach Kroos-Tor: Deutsche verhöhnen Schweden – die werden handgreiflich

Zum Glück hat Toni Kroos seinen Teamkollegen nicht gehört – oder sich seinen Rat nicht zu Herzen genommen.

“Dafür darf ich mir jetzt einiges anhören in der Kabine”, sagte Hummels.

Das wird der Bayern-Star nach diesem Traumtor aber wohl herzlich gerne in Kauf nehmen.

(jg)