LIFE
06/12/2018 11:44 CET

Krebs: Arzt stellt 6 Fehldiagnosen, dann stellt er tödliche Krankheit fest

Der Arzt sagte der jungen Frau immer wieder, dass sie an Asthma leide.

  • Eine 19-Jährige hat sechs Fehldiagnosen erhalten, bevor ein Arzt einen lebensgefährlichen Tumor bei ihr festgestellt hat. 
  • Die junge Frau hat die Krankheit vorerst besiegt – und will jetzt andere warnen.
  • Im Video oben seht ihr einen Vorfall, bei dem die Fehldiagnose eines Arztes einer jungen Frau das Leben kostete.

Die 19-jährige Sophie White aus dem britischen Essex klagte im Teenageralter über anhaltende Schmerzen in der Brust, einen langanhaltenden Husten und Müdigkeit. Ihr Hausarzt nahm ihre Beschwerden allerdings nicht ernst.

Insgesamt sechs Mal diagnostizierte der Arzt Asthma bei der jungen Frau – eine fatale Fehldiagnose, wie sich in den nächsten Monaten herausstellen sollte. Das berichtet die britische Zeitung “Sun”.

Da sich ihr gesundheitlicher Zustand auch acht Monate nach dem ersten Arztbesuch nicht verbessert hatte, suchte sie nochmals einen Arzt auf.

Eine Röntgenbilduntersuchung schaffte Klarheit: White litt an Lymphdrüsenkrebs und hatte einen zehn Zentimeter langen Tumor im Brustbereich. White sagte der Zeitung:

“Als ich den Anruf von dem Arzt bekam, dachte ich, mein Herz zerbricht. Ich hatte nicht erwartet, dass so etwas passieren würde. Es war sehr schlimm für mich und meine Familie.”

Ärzte dachten, der Krebs sei Asthma 

Trotz der lebensgefährlichen Krankheit sei die junge Britin froh darüber, endlich Gewissheit zu haben, wie sie erklärte. Sie sagte aber auch, dass ihre Krankheit viel früher hätte diagnostiziert werden müssen. Schließlich sei sie mindestens sechs Mal beim Arzt gewesen.

Wie die Apotheken Umschau berichtet, lautet die offizielle Bezeichnung von Lymphdrüsenkrebs “Hodgkin-Lymphom”. Mit zwischen zwei bis drei Erkrankungen pro 100.000 Einwohner jährlich ist die Krankheit ziemlich selten. Die Krebskrankheit kann in jedem Alter auftreten, am häufigsten sind jedoch Menschen zwischen 20 und 30 Jahren betroffen. Wird die Krankheit früh erkannt, ist sie in 90 Prozent der Fälle heilbar.

Mittlerweile geht es der 19-Jährigen wieder besser. Nachdem sie sich einer monatelangen Therapie unterzogen hatte, hat sie den Krebs vorerst besiegt.

Heute warnt die 19-Jährige andere Jugendliche, die das Gefühl haben, dass mit ihrem Körper etwas nicht stimmt. Sie sagte der Zeitung:

“Du kennst deinen eigenen Körper einfach am besten. Vertrau auf dein Bauchgefühl und verlange so lange nach einer Antwort, bis du sie auch wirklich bekommst.”

(nmi)