BLOG
05/04/2018 19:24 CEST | Aktualisiert 05/04/2018 19:24 CEST

Kreative Ideen für Ihre Oster-Dekoration

Wenn Ostern vor der Tür steht und der Osterhase mit seinem Körbchen voller bunter Eier Jung und Alt aufsucht, dann erwachen selbst die trägsten Geister aus ihrem Winterschlaf. Mit dem Frühling halten die ersten wärmenden Sonnenstrahlen, gute Laune und Kreativität Einzug in unsere vom langen Winter erschöpften Gemüter und erwecken neues Leben in uns. Nun wird es allerhöchste Zeit, die frische Fantasie zu nutzen und das Haus mit farbenfroher Oster-Deko zu verzieren. Entdecken Sie hier die fünf besten Tipps für ein Osterhasen-freundliches Zuhause!

Bei der Oster-Dekoration sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Bildquelle: Nyura - 790337170 / Shutterstock.com

1. Bunte Eier dürfen nicht fehlen!

Bunt angemalte Eier sind für das Osterfest ein absolutes Muss. Während sich die einen über die große Auswahl im Handel freuen, mögen es die anderen lieber individuell: Verwenden Sie neben klassischer Eierfarbe doch auch einmal neue kreative Methoden aus! Tunken Sie dazu zum Beispiel nur die untere Hälfte vom Ei in Farbe, greifen Sie zu Glitzer oder bekleben Sie die Schale mit kleinen Federn. Der Fantasie und auch der Farbauswahl sind da keine Grenzen gesetzt. Wer farbige Akzente setzen möchte, greift zu grellen, freundlichen Farben – wer es hingegen lieber dezent mag, kann mit verschiedenen Grautönen, Braun und Pastellfarben harmonische Kombinationen erreichen.

2. Ran an den Tisch – die schönste Oster-Deko für die Festtagstafel

Ostereier auf einem Ei Pad aus Eichenholz zaubern eine frühlingshafte Optik auf dem gedeckten Tisch. Quelle: www.antondoll.de

Ein Highlight für Osterfans ist neben der Eiersuche der Osterbrunch. Mit einer fröhlich-bunt gedeckten Festtafel verzaubern Sie Ihre Gäste und bringen auch den letzten Ostermuffel in Stimmung. Frühlingshafte Tischtücher, bunte Stumpenkerzen und ein Strauß frischer Tulpen bilden die Grundlage. Ein echter Hingucker: Ei Pads aus Holz stellen eine praktische und stilvolle Alternative zu klassischen Eierbechern dar. Aus massivem Eichenholz gefertigt fügen sie sich nicht nur perfekt in die österliche Tisch-Dekoration ein, sondern verleihen der Tafel einen natürlichen und „aufgeräumten“ Eindruck.

3. Süß, süßer, Osterhäschen – Klassiker in allen Größen und Formen

Sie bewachen die Haustür, verschönern Fenster und Fensterbänke, sind auf Servietten wie Tischdecken zu finden und sorgen mit ihren Stummelschwänzen für die passende Frühlingsstimmung – die Rede ist von Osterhasen. In allen Farben, Formen, Größen und Materialien bringen sie österlichen Glanz in unser Zuhause. Extra-Tipp: Wenn Sie Ihre Einrichtung eher minimalistisch halten, dann setzen Sie auch bei dem Gebrauch von Osterhasen auf wenig, groß und natürliche Farben. Platzieren Sie Osterhasen bewusst nur an Stellen, an denen sie sofort ins Auge stechen, denn das wirkt aufgeräumter und cleaner als überfüllte Oster-Regal, -Fensterbänke und -Tische. Wer stricken oder häkeln kann, bereitet Freunden mit niedlichen Oster-Figuren eine Freude.

4. Hingucker: Oster-Deko für die Fenster basteln

Wenn Sie gerade kein Kleinkind haben, das Sie mit selbstgebastelten Oster-Dekorationen versorgt, dann legen Sie einfach selbst Hand an: Für die frühlingshafte Fenster-Deko eignen sich Osterhasen aus einfachem Bastelkarton, blumige Filzgirlanden und hängende Ostereier in einladenden Farben. Auch aufwendige Fensterbilder können Sie mit der passenden Anleitungnachbasteln. Ihre Nachbarn werden den stimmungsvollen Anblick von außen ganz sicher zu schätzen wissen!

5. Bunte Eier und Papierhasen – Basteln mit Kindern

Schon die Kleinsten der Kleinen können zu Ostern kreativ werden. Eier aus weißem Kunststoff können leicht mit Fingerfarbe verschönert werden. Kindergarten- oder Grundschulkinder, die schon mit Pinsel und Farbe umgehen können, bemalen gern ausgeblasene Eier mit einfacher Eierfarbe. Osterhasen und Schafe lassen sich aus leeren Toilettenpapierrollen, Watte (für das Schaf) und passend farbigem Bastelkarton herstellen. So geht’s:

  • Um die Rollen einzufärben (zum Beispiel braun für den Hasen oder beige für das Schaf), eignet sich Wasserfarbe.
  • Bekleben Sie (oder Ihr Kind) das Schaf rundherum mit Watte, lassen Sie dabei einen kleinen runden Bereich für das Gesicht aus. Dieses kann mit einem dünnen schwarzen Stift einfach aufgemalt werden.
  • Für den Hasen kleben Sie zwei Ohren aus brauner Pappe an den oberen Rand und zeichnen Sie ebenfalls mit einem Fineliner das Gesicht auf.
  • Übrigens: Mit etwas Fantasie können auch noch nach Ostern so allerlei Tiere gebastelt werden!

Viel Spaß bei der Eiersuche und beim Dekorieren und Basteln!

Bildquellen:

- Nyura – 790337170 / Shutterstock.com

- Ei Pad aus Eichenholz: www.antondoll.de